Do you want to buy antibiotics online without prescription? http://buyantibiotics24h.com/ - This is pharmacy online for you!

Kep-zh.ch

Ernährungsberatung bei Diabetes mellitus Typ 2 im Alltag trotzdem schwierig einzuschätzen.
Einen flachen Ansteig des Blutzuckers errei- Zur Unterstützung dieses Lernprozesses ver- chen Patienten, wenn sie Kohlenhydrate mit wenden wir in der Beratung zur Visualisierung Nahrungsfasern, Protein oder Fett kombinie- der Kohlenhydratmenge Würfelzucker. Drei ren. Diese werden in der Beratung als «Blut- Stück Würfelzucker entsprechen 10 g Kohlen- zuckerbremsen» bezeichnet, dazu gehört auch die Konsistenz der Speisen: Je fester und kör- allfällige Begleiterkrankungen, die indivi- niger die Konsistenz eines Nahrungsmittels ist, desto langsamer verläuft der postprandiale Blutzuckeranstieg. Der Blutzuckerspiegel bleibt Die Qualität der Kohlenhydrate entscheidet, wie steil der Blutzucker postprandial ansteigt. sich positiv auf das HbA1c auswirkt. Ein weite- Nikotinstopp und Bewegung. Nicht zu-letzt ist die Rolle der Mahlzeiten für Tabelle 1: Ernährungsempfehlungen bei Diabetes mit oder ohne blutzuckersenkende
Medikamente*
Ohne blutzuckersenkende Medikamente
– Kohlenhydrate mit tiefem glykämischem Index be- – Kohlenhydratmenge pro Mahlzeit definieren – Kohlenhydrate mit tiefem glykämischem Index be- – Zeitabstände zwischen den Mahlzeiten definieren Hyperglykämie, postprandial hohem Blutzu- – Ausgewogene Mahlzeiten mit dem Ziel einer adä- – Zwischenmahlzeiten nötig, vor allem nachmittags cker, hohem Nüchternblutzucker und häufiger quaten, bedarfsdeckenden Ernährung bevorzugen Adipositas leiten sich Diabetes-Ernährungs- (Stärke-, Protein-, Gemüsebeilage, Salat, Obst- empfehlungen ab, die für die Situation mit oder Insulin im 2-Spritzen-Rhythmus
– Nahrungsfaserreiche Nahrungsmittel bevorzugen – Kohlenhydratmenge pro Mahlzeit definieren Tabelle 1 zusammengefasst sind.
– Zeiten der Mahlzeiten definieren, Zeitabstände – Tiefer glykämischer Index der Mahlzeiten ist be- zwischen den Mahlzeiten einhalten, Sinn und Nut- – Mahlzeitenverteilung anstreben; gilt vor allem für – Fettmenge quantifizieren, je nach Körpergewicht Hauptmahlzeiten, wobei das Frühstück klein aus- Mit einer guten Definition und Verteilung der fallen kann. Zwischenmahlzeit situationsbedingt – Fettqualität definieren, um KHK-Risiko positiv zu Kohlenhydratmenge über den Tag kann der Di- abetiker den Blutzucker im Normbereich und – Zeitabstände zwischen Mahlzeiten genau definie- – 2 Liter energiearme Getränke pro Tag den postprandialen Blutzucker im Zielbereich Glitazone und Biguanide
halten. Eine Hyperglykämie soll durchbrochen Rosiglitazon (Avandia®), Pioglitazon (Actos®), Met- werden, um die Insulinresistenz nicht weiter Insulin im Basis-Bolus-Prinzip
zu unterhalten und das Abnehmen zu erleich- – Kohlenhydratmenge pro Mahlzeit definieren – Gleiche Empfehlungen wie ohne blutzuckersen- tern. Bei Diabetikern mit tiefer Energie- und – Kohlenhydratqualität und die verschiedenen Kon- Kohlenhydratzufuhr können je nach Bedürfnis Langsame Kohlenhydrate mit Actrapid® oder ähn- Zwischenmahlzeiten eingeplant oder wegge- Repaglinid (NovoNorm®), Nateglinid (Starlix®) lichen Medikamenten abdecken oder Abstand lassen werden. Bei Personen mit hoher Ener- – Kohlenhydratmenge pro Mahlzeit definieren zwischen Injektion und Mahlzeit verkürzen gie- und Kohlenhydratzufuhr sind Zwischen- – Kohlenhydrate mit tiefem glykämischem Index be- Schnelle Kohlenhydrate mit Humalog® oder No- mahlzeiten sinnvoll, um die Hauptmahlzeiten voRapid® abdecken oder Abstand zwischen In- zu entlasten und tiefere postprandiale Blut- – Keine Zwischenmahlzeiten nötig, deshalb Vitamin- und Mineralstoffabdeckung im Auge behalten – Mahlzeitenverteilung festlegen (Verschiebungs- Die Kohlenhydratmenge beträgt 40 bis 55 Pro- möglichkeit ± 1 Stunde); Zwischenmahlzeit situa- zent des individuellen Energiebedarfs. Dies entspricht zum Beispiel bei 2000 kcal pro Tag Sulfonylharnstoffe
800 bis 1100 kcal in Form von Kohlenhydraten Glibenclamid (Daonil®, Semi-Daonil®, Euglucon®, (= 190 bis 260 g), die anhand der individuellen Glibenclamid Sandoz®, Glibenorm®, Glibesifar®, Ernährungsanamnese sinnvoll über den Tag Melix®), Glimepirid (Amaryl®, Glimepiride Winthrop®, verteilt werden. Bewährt haben sich Kohlen- Glimepirid Sandoz®), Glibornurid (Glutril®), Gliclazid * Die Auflistung der Medikamente erhebt keinen Anspruch auf Voll- ständigkeit; weitere Informationen zu den genannten Medikamen- hydrat-Austauschtabellen oder individuell zu- ten im «Arzneimittelkompendium der Schweiz». (www.kompen- sammengestellte Telleransichten. Allerdings – Kohlenhydratmenge pro Mahlzeit definieren ist die Kohlenhydratmenge für viele Patienten rer Vorteil der Nahrungsmittel mit einem tie- aktiv sind oder eine hohe Energiemenge zugu- pidstoffwechsel, Gicht oder Hypertonie haben, fen glykämischen Index besteht in der länger te haben, die nicht auf drei Hauptmahlzeiten anhaltenden Sättigung. Dies ist besonders Vitamin C wirkt antioxidativ, reduziert die Pro- günstig für all jene Diabetikerinnen und Dia- teinglykolisierung und hemmt die Aldose-Re- betiker, welche auf das Gewicht achten müs- duktase, dies hat einen positiven Einfluss auf sen. In der Erstberatung geht es darum, grobe die Insulinresistenz. Ein Mangel an Vitamin D Fehler bei der Auswahl der Kohlenhydratqua- Der durchschnittliche Schweizer isst 120 bis verschlechtert die Insulinwirkung und ver- lität herauszufinden und zu korrigieren. Eini- 140 g Fett pro Tag, was bereits 1000 bis 1300 stärkt somit die Glukoseintoleranz. Magnesi- ge Beispiele dafür sind in Tabelle 3 zu- kcal entspricht. Die Empfehlung lautet 1 g Fett ummangel erschwert die Blutzuckereinstel- lung; bei einer Hyperglykämie wird Magne- durchschnittlich 70 bis 80 g Fett pro Tag ent- sium vermehrt über die Niere ausgeschieden spricht. Stimmt die Energiebilanz nicht, wird das überflüssige Fett in Körperfett umgewan- Zwischen zwei Hauptmahlzeiten soll ein Dia- delt. Bei den übergewichtigen Diabetespatien- betiker mindestens vier Stunden, zwischen ten kann eine Gewichtsreduktion um 5 kg mit- Zwischenmahlzeit und nächster Hauptmahl- helfen, die Insulinresistenz zu durchbrechen.
Neben all den bereits erwähnten Faktoren gilt zeit mindestens zwei Stunden nichts essen, da- Als praktische Empfehlung gilt, die tägliche es, den Genuss, die Freude am Essen und die mit der Blutzucker wieder in den Normbereich Fettmenge zu je einem Drittel als Brotaufstrich soziale Integration zu gewährleisten und die fallen kann. Mithilfe von Tagesprofilen (mit (Butter oder Margarine), zum Kochen (Salat- individuellen Bedürfnisse des Diabetikers zu und ohne Zwischenmahlzeiten) kann dem Pa- saucen, Bratfett) und als verstecktes Fett (Kä- berücksichtigen, wie zum Beispiel bei Vegeta- tienten der Erfolg auf der Blutzuckerebene als se, Fleisch, Wurst, Milch) zu verzehren. Mit riern, häufigem Essen auswärts oder einer Ab- Achtsamkeit kann der Diabetiker bei der Zu- neigung gegen Gemüse. Ebenfalls zu beachten bereitung wie auch bei der Auswahl der Nah- nicht mehr empfohlen, damit die Insulinresis- rungsmittel genügend Fett einsparen, um ge- oder vermehrte Bewegung und Sport, die sich tenz durch die Nahrungskarenz durchbrochen nussreich und doch energievermindert zu es- auf die Ernährungssituation auswirken kön- wird und die Patienten gegebenenfalls besser nen. In der Auseinandersetzung und Diskus- Der Konsum von Omega-3-Fettsäuren verbes- sion mit dem Diabetespatienten geht es darum, sinnvoll, wenn die Patienten dazu neigen, un- sert eine allfällige Hyperlipidämie und ist ihm den Facettenreichtum seiner Therapie zu kontrolliert zu essen (Essanfälle), wenn sehr gleichzeitig eine wirkungsvolle Prophylaxe vermitteln und «schmackhaft» zu machen so- grosse Abstände zwischen ihren üblichen der koronaren Herzkreislauferkrankungen (1).
wie Zugang zu seinen individuellen Motiva- Mahlzeiten bestehen, wenn sie körperlich sehr Die Omega-3-Fettsäuren sind zum Beispiel in tionsquellen zu finden. Ein wichtiger Motiva- fettreichen Fischen wie Lachs, in Rapsöl oder tionsförderer ist die Erkenntnis um den Nutzen Walnüssen enthalten. Eine einfach umsetzbare einer Therapie (3) und das Wissen um prakti- Tabelle 2: Kohlenhydratgehalt in «Würfel-
Empfehlung ist, Rapsöl für die Salatsauce zu kable, konkrete Massnahmen, um diese selbst- zucker-Äquivalenten»*
verantwortlich oder in fachlicher Begleitung in den Alltag umzusetzen – ganz im Sinne des Motivationstrainers Ralph Warnatz: «Begeiste- rung ist die Grundlage jeden Fortschrittes!» Energiearme Getränke wie Wasser, Mineral- Die Adresse einer dipl. ErnährungsberaterIn wasser, Light-Getränke, ungezuckerter Tee HF in Ihrer Nähe und das offizielle Verord- oder Kaffee sowie Bouillon oder Gemüsesäfte nungsblatt finden Sie unter: www.svde.ch > Be- verhelfen zu mehr Sättigung, ohne den Blut- zucker negativ zu beeinflussen. Sie unterstüt- zen den regelmässigen Stuhlgang, was eine Korrespondenzadresse:
5 dl gezuckertes Getränk oder Fruchtsaft Gewichtsreduktion positiv beeinflusst. Alkohol Natalie Zumbrunn-Looslidipl. Ernährungsberaterin HF * 1 Stück Würfelzucker entspricht 10 g Kohlenhydrat ist allenfalls massvoll zu konsumieren; in die- Beraterin in personenzentrierter Beratung nach sem Fall kann er positive Einflüsse auf den Li- C. Rogers, SGGTIbergstrasse 908405 Winterthur Tabelle 3: Sinnvolle Nahrungsmittelwahl für Diabetiker
Nicht empfehlenswert
Empfehlenswert
Literatur:
gezuckerte Getränke aller Art, Fruchtsäfte, 1. Reichel A.: Hypoglykämierisiko bei Typ-2-Diabetes Multivitaminbrausetabletten, Joghurt nature mit frischen unter Therapie mit oralen Antidiabetika (OAD). Dia- betes und Stoffwechsel 2004 (13): 268.
2. Römer-Lüthi Ch.: Mineralstoffe und Spurenele- mente im Kohlenhydratstoffwechsel. Schweiz. Zschr.
GanzheitsMedizin 2003; (3): 113–117.
3. Faust M., Krone W.: Wolf im Schafspelz: die diabe- tische Dyslipoproteinämie. Diabetesprofi 2003; (1): 3-Komponenten-Menü (Stärke, Protein, Salat)

Source: http://www.kep-zh.ch/fileadmin/Dokumente/07_08-06_Ernaehrungsberatung.pdf

Microsoft word - baravalle 01_c_.doc

POLIMERI A STAMPO MOLECOLARE PER IL RICONOSCIMENTO DI CORTICOSTEROIDI P. Baravalle, C. Baggiani, C. Giovannoli, G. Giraudi Laboratorio di Chimica Bioanalitica, Dipartimento di Chimica Analitica,Università di Torino Via Giuria 5, 10125 Torino, e-mail: patrizia.baravalle@unito.it Molti corticosteroidi artificiali posseggono proprietà anabolizzanti e diuretiche che ne fanno una clas

performancenutrition.eu

performance nutrition Performance nutrition helPs deciPher the latest research to help you optimise your training diet and supplementation BY James Collins TaURine: PeRFoRMance enhanceR oR a load oF BUll? T aurine is a sulphonic amino taurine did not affect perceived have failed to find such a performance signiFicanT MeThodology that taurine was first ext

Copyright © 2010-2014 Medical Pdf Finder