Do you want to buy antibiotics online without prescription? http://buyantibiotics24h.com/ - This is pharmacy online for you!

Alphabetische auflistung der in den uzl news erschienenen artikel

Alphabetische Auflistung der in den UZL News erschienenen Artikel
UZL Geschäftsstelle
Gesicherter Elektronischer Datenaustausch mit den UZL-Institutionen – November 2001 Ihr rascher Zugang zu aktuellen Informati Optimierte externe Befundübermittlung – Mai 2001 Sicherer Austausch von Patientendaten (Befundübermittlung) mit externen Auftraggebern – April 2004 Start des Interdisziplinären Notfall-Labors am USZ Klinische Chemie
Abschätzung der glomerulären Filtrationsrate mit der MDRD-Formel – Absetzen der „Fett im Stuhl“ Analytik3 Änderungen im Analysenprogramm der Abteilung Medikamente und Toxikologie – 7 Angiotensin Converting Enzyme (ACE) – April 2004 Anpassung der Referenzwerte für Transaminasen – Anti-retrovirale Medikamente im Heparinplasma – August 2000 Bestimmung der Gallensäuren gesamt und Differenzierun2004 Bestimmung von Cotinin im Speich Nov. 2005 Calprotectin im Stuhl / Chromogranin im Serum – 003 Ciclosporin A: Umstellg des Testverfahrens vom AxSYM, Abbott (FPIA) auf P-Modular Analytics, Verfahren v.Microgenics (CEDIA) Mai 2007 C-reaktives Protein (CRP), neuer Referenzbereich für akute Entzündung – Mai 2001 D-Dimere: Umstellung des Testverfahrens von Nycomed auf TinaQu Drogendifferenzierungen / -bestätigungsanalysen ber 2001 Einführung der positiven Probenidentifikation im IKC (Projekt PIDE) Mai 2005 Estron und Androstandiol-Glucuronid werden nicht mehr angebo Genetischer Nachweis der häufigsten Mutation im Dihydropyrimidin-Dehydrogenase-Gen als Ursache… – Mai 2006 Genetischer Nachweis des HBA-B*5701 Lokus zur Abklärung der Abacavir Hypersensitivi Genotypisierung der N-Acetyltransferase 2 (NAT2) – Nov. 2002 Harnsteinanalytik neu mittels digitaler Röntgendiffraktio Mai 2005 HbA1c: Erratum zum Artikel in den UZL-News Nr. 10, April 20 HbA1c: Umstellung des Testverfahrens – Holotranscobalamin als sensitiver Marker zur Diagnose eines Vitamin B12-Mangels Mai 2008 Klinische Relevanz der Bestimmung des Hydroxymidazolamglukuronid005 Laktoseintoleranz und der LCT T-13910C Polymorphism Nov. 2005 Lungen-Reife Test FLMII oder Surfactant-Albumin Ratio (S/A) – Nov. 2002 Metanephrine im 24-Stunden-Urin – April 2004 Alphabetische Auflistung der in den UZL News erschienenen Artikel Neue Analysen der Abteilung für Medikamentenanalysen und Toxikologie – Nov. 2005 Neue Analysen der Abteilung für Medikamentenanalysen und Toxikologie – Nov. 2004 Neue Analysen der Abteilung für Medikamentenanalysen und Toxikologie Neue Analysen von Medikamenten / Einstellung der Bestimmung von Netilmicin – Mai 2008 Neueinführungen von Parametern für die Diagnostik und Verlaufskontrolle von Anämie Neue Empfehlungen zur Behandlungsindikation des Risikofaktors Chol Mai 2001 Neue Methode zur Bestimmung des Carbohydrate Deficient Transferrin (CDT) im Serum – Nov. 2005 Neue Methoden bei der Abklärung von Intoxikationen und bei den Drogenbestätigungs- bzw. Drogendifferenzierungsuntersuchungen – i 08 Neuer 17-alpha-Hydroxyprogesteron Assa004 Neue Referenzwerte für Psychopharmaka – NOD2-Mutationen (R702W, G908R und 1007fs) – März 2003 Parathormon und Cortisol neu – August 2000 Personelle Änderung im Institut für Klinische Chemie Pharmakogenetische Untersuchungen – März 2002 pro Brain Natriuretic Peptide (proBNP) im Heparin Plasma – Nov. 2002 S100β als Marker für das leichte Schädel-Hirn-Trauma: Neueinführung – ber 2006 Sirolimus (Rapamycin, Rapamune) im EDTA-Vollblut – Mai 2001 Standardisierung der Plasmakreatininmessung und GFR Schätzung mittels modifizierter MDRD-Formel – Mai 2006 Transfer der Hormon- und Pränatalanalytik Juli 2002 Verlegung der Tumormarkerdiagnostik aus der Immunologie in das Institut für Klinische Chemie 03 (Erratum dazu: „Verlegung der Tumormarkerdiagnostik aus der Immunologie in das Institut für Klinische Chemie – Juli 2003) Vereinheitlichung der Referenzwerte – Nov. 2002 Vitamin D – die meisten Erwachsenen „do not get enou Wechsel von der Troponin I zur Troponin T-Bestimmung – März 2000 (Erratum dazu: August 2000) Hämatologie
Cyclin D1-Expression zur Diagnose des Mantelze Gerinnungsuntersuchungen: Korrektes Vorgehen bei der Präanalytik – Mai 2008 Qualitätssicherung bei der Quick-Messung 02 Alphabetische Auflistung der in den UZL News erschienenen Artikel Klinische Immunologie
Beginn einer Schweizerischen Hepatitis C Kohorten Studie, SCCS – Mai 2001 Diagnostik in der Abteilung für Klinische Immunologie – April 2004 Freelite – Freie Leichtketten im Serum. Verbesserte Diagnostik und Verlaufskontrolle bei monoklonalen Gammapathi2007 Nachweis von monoklonalem Immunglobulin mit Hilfe der Immunfixations-Elektrophorese – April 2004 Wiederentdeckung des Hepatitis G Virus / GBV-C-Virus Medizinische Genetik
Abteilung Medizinische Molekulargenetik und Gendiagnosti003 Aktuelle Liste der Angebote in der Gendiagnostik (Stand Array-based Comparative Genomic Hybridization (vergleichende genomische Hybridisierung) zur Erkennung von subtilen Chromosomenaberrationen –7 Erweiterung des Angebots für die molekulargenetische Diagnostik der Mukoviszidose / zystischen Fibros Nov. 2007 Erweiterung des Angebots für die molekulargenetische Diagnostik der spinalen Muskelatrophii 2008 Molekulargenetische Diagnostik des Marfan Syndroms 7 Molekulargenetische Diagnostik des Morbus Stargardt – Mai 2007 Neue Techniken zur Erkennung submikroskopischer Chromosomenaberrationen – Mai 2005 Übersiedlung des Instituts für Medizinische Genetik –02 Medizin. Mikrobiologie
Antikörper gegen Helicobacter pylori Nov. 2004 Auftragsformulare Medizinische Mikrobiologie Nov. 2005 BACTEC MGIT 960 – Neues Verfahren für Kultur und Resistenzprüfung von Mycobacterium tuberculosis – November 2001 Bereinigung des diagnostischen Angebotes: Ancotil-Spiegel Bestimmu Clindamycin Therapie-Versagen bei induzierbarer MLS -Resistenz – Einsatz einer neuen Legionellen Real-Time ber 2006 Extended Spectrum β-Lactamase (ESBL): Informationen zu Diagnostik und Therapie – Mai 2005 Internet-Ausgabe des Vademecum ersetzt die Papierform Hinweise zum Auftragsformular des Instituts für Medizinische Mikrobiologie – Mai 2008 Marketing-Analyse für das Institut für Medizinische Mikrobiologie der Universität Zürich – März 2002 Mikrobiologische Untersuchungen bei Patienten mit cystischer Fibrose Modifiziertes Auftragsformular des Instituts für Medizinische Mikrobiologi7 Mycoplasma pneumoniae-Serologie – August 2000 Neuer Test für den Nachweis einer latenten Tuberkulose – er 2006 Neues Auftragsformular für das Institut für Medizinische Mikrobiologi004 Neues vom Institut für Medizinische Mikrobiologi Nov. 2007 Neues zur Resistenztestung bei Staphylokokken – Nov. 2002 Neue Verpackung zum Postversand von infektiösem Material an das Institut für Medizinische Mikrobiologie der Universität Zürich – Mai 2008 Pneumokokken-Antigen Schnelltest aus dem Urin und aus dem Liquor – 5 Resistenzprüfung bei Pilzen – März 2003 Alphabetische Auflistung der in den UZL News erschienenen Artikel Resistenzprüfung von Mykobakterien – März 2000 Verfeinerte und schnellere Urinbakteriologie mit Nativurin – Verpackung und Versand von potentiell infektiösem Untersuchungsmateri März 2002 Zur besonderen Beachtung: Wir sind auf korrekt ausgefüllte Auftragsformulare angewiesen – 2006 Medizinische Virologie
Influenza Virus – Diagnostik einschliesslich der „Vogelgrippe“ – Nachweis des JC- und des BK-Polyomaviru Mai 2008 Neuerungen in der Herpes Simplex Virus Serologi02 Neues Auftragsformular für virologische Untersuchungen – Mai 2005 Quantitative CMV PCR zur Überwachung von Transplantat – Empfängern – Pathologie
Ambulante Feinnadelpunktionen der palpablen und nicht-palpablen Veränderungen der oberflächlich gelegene Organe02 Bedeutung und Möglichkeiten des Translokationsnachweises in der hämatopathologischen Lymphom-Diagnostik – Mai 2006 Bestimmung des HER2-Status: Einführung eines FISH-Tests zur Bestimmung der Amplifikation des HER2-Gens beim Mammakarzinom – Aug.00 Diagnostik der Dysganglionosen des Da002 Differentialdiagnose nicht-blastärer B-Zell-Lymphome – Juli 2002 Diffuse grosszellige B-Zell-Lymphome: Prognostisch relevante Untertei HPV-Nachweis und Typisierung – Mai 2001 KRAS-Mutationsstatus – prädiktiver Marker zur Antikörper-Therapie bei kolorektalen Karzinomen – Mai 2008 Malignitätsbestimmg endokrin. Pankreastumoren: Wertigkeit klinischer, morphologisch., immunhistochemisch. u. genetischer Marker Mikrosatelliten-Instabilität bei kolorektalen Karzinomer 2006 Nachweis der t(14;18) Translokation in der Diagnostik maligner Lymphome – Juli 2003 Tumor-Biobanken für Diagnostik und Forschung Dermatologie
Die serologische Diagnostik der Syphilis, eine kurze Repitition Erregernachweis an Hautbiopsien – November 2001 Wechsel vom TPHA zum TPPA als Standardtest für die Syphilisdiagnostik – Nov. 2004 Rheumatologie
Osteoporose: COL1A1 Polymorphismus bedingt Veränderungen im Knochenaufbau – November 2001 Viszeral- und
Transplantationschirurgie
Das Typisierungslabor am UniversitätsSpital stellt sich vo Neurologie
Änderung des Analysenangebots des Liquorlabors in der Neurologie – i 2006 Alphabetische Auflistung der in den UZL News erschienenen Artikel

Source: http://www.uzl.unispital.ch/Documents/UeberUns/UZLNews/AlphAuflistung0805.pdf

7.0 cbf 21#8 200

Journal of Cerebral Blood Flow and Metabolism 21: 982–994 © 2001 The International Society for Cerebral Blood Flow and Metabolism Published by Lippincott Williams & Wilkins, Inc., Philadelphia Quantification of Neuroreceptors in Living Human Brain. V. Endogenous Neurotransmitter Inhibition of Haloperidol Binding Positron Emission Tomography Center, Aarhus University Hospitals, Aarhus,

Whosurfs.pdf

Who Surfs? New Technology, Old Voters and Virtual Democracy in the 1996 and 1998 US Elections Pippa Norris Shorenstein Center on the Press, Politics and Public Policy http://www.ksg.harvard.edu/people/pnorris Abstract This study considers the consequences of the Internet for civic engagement and, in particular whether technological change wil l widen the pool of activists, o

Copyright © 2010-2014 Medical Pdf Finder