Do you want to buy antibiotics online without prescription? http://buyantibiotics24h.com/ - This is pharmacy online for you!

Praxiszentrum-regensburg.de

Lebenslauf

Name:

Ausbildung:
St. Gotthard Gymnasium der Benediktiner, Niederalteich, Abitur 1988 Ärztliche Vorprüfung am 03.09.1990 1990- 1994 Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 1. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung am 29.08.1991 2. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung am 22.03.1994 1994 - 1995 Universität Regensburg 3. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung am 04.05.1995
Arbeit und Weiterbildung:

10/1995 - 9/1997
Visiting Fellow, Mucosal Inflammation and Cancer Group, Leiter: Professor W. F. Doe, Division of Molecular Medicine, John Curtin School of Medical Research, Australian National University, 11/1997 - 10/1998 Arzt im Praktikum, Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I, Universitätsklinikum Regensburg, Direktor: Prof. Dr. J. Schölmerich 11/1998 – 09/2012 Wissenschaftlicher Angestellter, Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I, Universitätsklinikum Regensburg, Direktor: bis 30.09.2010 Prof. Dr. J. Schölmerich, 01.10.2010 – 31.01.2012 Komm. Direktor: Prof. Dr. B. Salzberger, ab 01.02.2012 Direktorin: Prof. Dr. M. Müller-Schilling 03/2007 – 09/2012 Leitung des Bereiches „Gastroenterologie und Hepatologie“ an der Medizinischen Klinik I, Universitätsklinikum Regensburg 16.07.07 – 30.11.07 Leiter der Abteilung für Innere Medizin / Gastroenterologie am St. Barbara Krankenhaus Schwandorf (Kommissarisch) Schwerpunktbezeichnung Gastroenterologie 21.01.11 – 15.04.11 Tage- bzw. wochenweise Chefarztvertretung Innere Medizin/ Gastroenterologie an der Goldberg-Klinik Kelheim (Nebentätigkeit) Internist/Gastroentrologe, Belegarzt der Internistischen Abteilung im Evangelischen Krankenhaus Regensburg Dissertation (6/1995):
Titel:
Der Effekt von Interleukin-4 und Glucocorticoiden auf die IgE- und IgG-Subklassen-Synthese in vitro und in vivo Medizinische Klinik III mit Poliklinik, Institut für Klinische Immunologie und Rheumatologie der Universität Erlangen-Nürnberg,
Habilitation (6/2005) und außerplanmäßige Professur (6/2012):
Titel:
Charakterisierung der Verlaufsformen des Morbus Crohn Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. J. Schölmerich Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I, Medizinische Fakulät der Ernennung zum Privatdozenten für das Fachgebiet Innere Medizin an der Universität Regensburg am 12.12.2005 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor der Universität Regensburg am 25.05.12 mit Wirkung zum 06.06.2012 Stipendien und Preise:
11/1988 - 12/1994 Stipendium für besonders Begabte nach dem Bayerischen
Stipendium der Oskar-Karl-Forster-Stiftung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Ausbildungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft Reisestipendium der Gesellschaft für Gastroenterologie in Bayern e.V. Ludwig-Demling-Forschungspreis 2003 der DCCV e.V. Reisestipendium der Gesellschaft für Gastroenterologie in Bayern e.V.
Nebentätigkeiten:
1/2000-9/2003
Lehrtätigkeit im Fach „Pädiatrie“ an der Berufsfachschule für Physiotherapie, Bad Abbach Teilnahme an der Leitlinienkonferenz „Diagnostik und Therapie der Colitis ulcerosa“ (Z Gastroenterol 2004; 42: 979–1042) Reviewer für die „Medizinische Klinik“ Reviewer für „Romanian Journal of Gastroenterology” Reviewer für das “Broad Medical Research Program, Inflammatory Bowel Disease Grants” der The Eli and Edythe L. Broad Foundation, Los Angeles, USA Reviewer für „European Journal of Gastroenterology and Hepatology” Reviewer für „The American Journal of Gastroenterology” Reviewer für “Zeitschrift für Gastroenterologie” Reviewer für „Journal of Clinical Medicine and Research“ 11/2006 – 2/2012 Organisation „Regensburger Gastroenterologen-Gespräch“ Mitglied des Organisationsteams zum 116. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin, Wiesbaden, 10.-14.04.2010 (Kongress-Sekretär) Mitglied des Editorial Boards „ISRN Inflammation“ Reviewer für „Emergency Medicine Journal“
Lehrtätigkeit an der Universität Regensburg:
10/98 – 09/12
Aktuelle Probleme in der Inneren Medizin (Kolloquium, Beteiligung) Spezielle Probleme der Gastroenterologie (Beteiligung, 2007-2012 Leitung) Spezielle Probleme der Hämatologie/Onkologie (Beteiligung) Tutorenfunktion im Rahmen der PJ-Ausbildung Kursus der allgemeinen klinischen Untersuchung im nichtoperativen und operativen Stoffgebiet (Kursbetreuung) Praktikum der Inneren Medizin (Kursbetreuung) Vorlesung: Einführung in die klinische Medizin im vorklinischen Studienabschnitt (Teil Innere Medizin) Ultraschallseminar Abdomen – mit praktischen Übungen Vorlesung: Notfälle in der Inneren Medizin Lehrtätigkeit im Rahmen der Fachweiterbildung „Intensivpflege und Anästhesie“ Vertretung für Prof. Schölmerich/Prof. Salzberger in der Vorlesung „Klinische Medizin“ Vorlesung „Fallvorstellung Innere Medizin: Differentialdiagnose“ Vorlesung „Einführung in die klinische Medizin im vorklinischen Studienabschnitt“
Mitgliedschaften in Berufsverbänden und medizinischen Organisationen:
Seit 1998
Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten Gesellschaft für Gastroenterologie in Bayern e.V. Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin Bundesverband Gastroenterologie Deutschland e.V. Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin Kompetenznetz „Chronisch entzündliche Darmerkrankungen“ e.V.
Publikationen
I) Originalarbeiten
1) Klebl FH, Weber G, Kalden JR, Nüßlein HG. In vitro and in vivo effect of
glucocorticoids on IgE and IgG subclass secretion. Clin Exp Allergy 1994;24:1022-1029 2) Klebl FH, Olsen JE, Jain S, Doe WF. Expression of Macrophage colony-
stimulating factor in normal and inflammatory bowel disease intestine. J Pathol 2001;195:609-615 4) Pickenpack A, Klebl F, Dorenbeck U, Schölmerich J, Lock G, Schlottmann K.
Evaluation eines tragbaren Ultraschallgerätes im Routinebetrieb der Klinik. RöFo 2002;174:349-352 5) Klebl F, Langgartner J, Bregenzer N, Tamme W, Schöfer L, Schölmerich J, Messmann
H. Charakterisierung der oberen gastrointestinalen Blutung bei Intensivpatienten. Intensivmed 2002;39:233-239 6) Andus T, Klebl F, Rogler G, Bregenzer N, Schölmerich J, Straub RH. Patients with
refractory Crohn’s disease and ulcerative colitis respond to dehydroepiandrosterone in a pilot study. Aliment Pharmacol Ther 2003;17:409-414 7) Klebl FH, Bataille F, Bertea CR, Herfarth H, Hofstädter F, Schölmerich J, Rogler G.
Association of perinuclear antineutrophil cytoplasmic antibodies and anti-Saccharomyces cerevisiae antibodies with Vienna classification subtypes of Crohn’s disease. Inflamm Bowel Dis 2003;9:302-307 8) Bataille F, Klebl F, Ruemmele P, Straub R, Wild P, Schoelmerich J, Hofstaedter F.
Histopathologic parameters as predictors for the course of Crohn’s disease. Virchows Arch 2003;443:501-507 9) Bataille F, Rümmele P, Dietmaier W, Gaag D, Klebl F, Reichle A, Wild P, Hofstädter
F, Hartmann A. Alterations in p53 predict response to preoperative high-dose chemotherapy in patients with gastric cancer. Mol Pathol 2003;56:286-292 10) Klebl FH, Gelbmann CM, Lammert I, Bogenrieder T, Stolz W, Schölmerich J,
Lymphknotenmetastasen bei lokal fortgeschrittenem malignen Melanom. Med Klinik 2003;98:783-787 11) Klebl FH, Bataille F, Hofstädter F, Herfarth H, Schölmerich J, Rogler G. Optimising
the diagnostic value of Anti-Saccharomyces cerevisiae-antibodies (ASCA) in Crohn’s disease. Int J Colorect Dis 2004;19:319-324 12) Schlottmann K, Klebl F, Feuerbach S, Schölmerich J. Contrast enhanced ultrasound
allows for interventions of hepatic lesions which are invisible on fundamental B-mode ultrasound. Z Gastroenterol 2004;42:303-310 13) Bataille F, Klebl F, Rümmele P, Schröder J, Farkas S, Wild PJ, Fürst A, Hofstädter F,
Schölmerich J, Herfarth H, Rogler G. Morphological characterisation of Crohn’s disease fistulae. Gut 2004;53:1314-21 14) Reichle A, Klebl F, Bross K, Kullmann F, Wild P, Berand A, Krause SW, Schölmerich
J, Andreesen R: Pioglitazone and rofecoxib combined with angiostatically scheduled capecitabine in far-advanced hepatobiliary carcinoma. Proceedings of the 3rd International Conference on Tumor Microenvironment 2004;87-97 15) Plikat K, Klebl F, Buchner C, Schölmerich J, Schlottmann K: Evaluation der
Darmwandhyperämie entzündlicher Darmerkrankungen mittels hochauflösender echokontrastverstärkter Sonographie. Ultraschall Med 2004;25:257-262 16) Klebl FH, Bregenzer N, Schöfer L, Tamme W, Langgartner J, Schölmerich J,
Messmann H. Risk factors for mortality in severe upper gastrointestinal bleeding. Int J Colorectal Dis 2005;20:49-56 17) Klebl FH, Bregenzer N, Schöfer L, Tamme W, Langgartner J, Schölmerich J,
Messmann H. Comparison of inpatient and outpatient upper gastrointestinal haemorrhage. Int J Colorectal Dis 2005;20:368-375 18) Klebl FH, Bataille F, Huy C, Hofstädter F, Schölmerich J, Rogler G. Association of
antibodies to exocrine pancreas with subtypes of Crohn’s disease. Eur J Gastroenterol Hepatol 2005;17:73-77 19) Paul G, Bataille F, Obermeier F, Klebl F, Strauch U, Lochbaum D, Rümmele P, Farkas
S, Schölmerich J, Fleck M, Rogler G, Herfarth H: Analysis of intestinal heme-oxygenase-1 (HO-1) in clinical and experimental colitis. Clin Exp Immunol 2005;140:547-555 20) Bataille F, Troppmann S, Klebl F, Rogler G, Stoelcker B, Hofstädter F, Bosserhoff
AK, Rümmele P: Multiparameter-immunofluorescence on paraffin-embedded tissue sections. Appl Immunhisto M M 2006;14:225-228 21) Ratiu N, Rath HC, Büttner R, Gelbmann C, Klebl F, Kullmann F, Rogler G, Strauch
UG, Schölmerich J, Messmann H: The effect of chromoendoscopy on the diagnostic improvement of gastric ulcers by endoscopists with different levels of experience. Rom J Gastroenterol 2005;14:239-244 22) Schacherer D, Wrede C, Obermeier F, Schölmerich J, Schlottmann K, Klebl F:
Comparison of low and high frequency transducers in the detection of liver metastases. Dig Liver Dis 2006;38:677-682 23) Tacke F, Gäbele E, Bataille F, Schwabe RF, Hellerbrand C, Klebl F, Straub RH,
Luedde T, Manns MP, Trautwein C, Brenner DA, Schölmerich J, Schnabl B: Bone morphogenetic protein 7 is elevated in patients with chronic liver disease and exerts fibrogenic effects on human hepatic stellate cells. Dig Dis Sci 2007;52:3404-3415 24) Schacherer D, Schuh C, Strauch U, Ehrenstein B, Wiest R, Schölmerich J, Schlottmann K, Klebl F: Improvement in the routine diagnostic assessment of the liver by high-
resolution sonography: An analysis of 999 cases. Scand J Gastroenterol.
2007;42:366-373
25) Schacherer D, Klebl F, Goetz D, Buettner R, Zierhut S, Schoelmerich J, Langgartner J:
Abdominal ultrasound in the intensive care unit. A 3-year survey on 400 patients. Intensive Care Med. 2007;33:841-844 26) Spoettl T, Hausmann M, Klebl F, Dirmeier A, Klump B, Hoffmann J, Herfarth H,
Timmer A, Rogler G: Serum soluble TNF receptor I and II levels correlate with disease activity in IBD patients. Inflamm Bowel Dis 2007;13:727-732 27) Bruennler T, Mandraka F, Zierhut S, Siebig S, Wrede C, Klebl F, Holler E, Salzberger
B, Schoelmerich J, Langgartner J: Outcome of hemato-oncologic patients with and without stem cell transplantation in a medical ICU. Eur J Med Res 2007;12:323-330 28) Schlottmann K, Klebl F, Wiest R, Grüne S, Kullmann F, Schölmerich J, Schacherer D:
Ultrasound-guided percutaneous endoscopic gastrostomy in patients with negative diaphanoscopy. Endoscopy 2007;39:686-691 29) Bruennler T, Langgartner J, Lang S, Wrede CE, Klebl F, Zierhut S, Siebig S,
Mandraka F, Rockmann F, Salzberger B, Feuerbach S, Schoelmerich J, Hamer OW: Outcome of patients with acute, necrotizing pancreatitis requiring drainage - does drainage size matter? World J Gastroenterol 2008;14:725-730 30) Iesalnieks I, Kilger A, Glaß H, Müller-Wille R, Klebl F, Ott C, Strauch U, Piso P,
Schlitt HJ, Agha A: Intraabdominal septic complications following bowel resection for Crohn's disease: detrimental influence on long-term outcome. Int J Colorectal Dis 2008;23:1167-1174 31) Brünnler T, Klebl F, Mundorff S, Eilles C, Reng M, von Korn H, Schölmerich J,
Langgartner J, Grüne S: Significance of scintigraphy for the localisation of obscure gastrointestinal bleedings. World J Gastroenterol 2008;14:5015-5019 32) Zuber-Jerger I, Schacherer D, Woenckhaus M, Jung EM, Schölmerich J, Klebl F:
Contrast-enhanced ultrasound in diagnosing liver malignancy. Clin Hemorheol Microcir 2009;43:109-118 33) Herfarth HH, Grunert M, Klebl F, Strauch U, Feuerbach S, Schölmerich J, Rogler G,
Schreyer AG: Frequency and nature of incidental extra-enteric lesions found on magnetic resonance enterography (MR-E) in patients with inflammatory bowel disease (IBD). PLoS ONE 2009;4:e4836 34) Timmer A, Kemptner D, Takses A, Klebl F, Jöckel KH: A survey-based index was
validated for measuring disease activity in inflammatory bowel disease. An evaluation study. J Clin Epidemiol 2009;62:771-778 35) Schacherer D, Schütz M, Girlich C, Schölmerich J, Klebl F: Diagnostische und
therapeutische Konsequenz von Ultraschallbefunden – eine Anwendungsbeobachtung. Dtsch Med Wochenschr 2009;234:393-398 36) Iesalnieks I, Glaß H, Kilger A, Ott C, Klebl F, Agha A, Schlitt HJ, Strauch U:
Behandlung perianaler Crohn-Fisteln – Ergebnisse der Behandlung in einer interdisziplinären Sprechstunde. Chirurg 2009;80:549-558 37) Siebig S, Kues S, Klebl F, Brünnler T, Rockmann F, Schölmerich J, Langgartner J:
Herz-Kreislauf-Stillstand: Wer reanimiert und wie wird trainiert? Dt Arztebl Int 2009;106:65-70 38) Siebig S, Schacherer D, Schölmerich J, Klebl F: Kongress der Deutschen Gesellschaft
für Innere Medizin 2009: Evaluation der Posterausstellung. Med Klinik 2009;104:689-693 39) Siebig S, Meinel A, Rogler G, Klebl F, Wrede CE, Gelbmann C, Froh S, Rockmann F,
Brünnler T, Schölmerich J, Langgartner J: Decreased cytosolic glucocorticoid receptor levels in critically ill patients. Anaesth Intensive Care 2010;38:133-140 40) Xu L, Hausmann M, Dietmeier W, Kellermeier S, Pesch T, Gunckel-Stieber M, Schnoy E, Klebl F, Rogler G: Expression of growth factor receptors, and targeting of
EGFR in cholangiocarcinoma cell lines. BMC Cancer 2010;10:302
41) Rieder F, Schleder S, Wolf A, Dirmeier A, Strauch U, Obermeier F, Lopez R, Spector L, Fire E, Yarden J, Rogler G, Dotan N, Klebl F: Association of the novel serologic
anti-glycan antibodies anti-laminarin and anti-chitin with complicated Crohn’s disease
behavior. Inflamm Bowel Dis 2010;16:263-274
42) Rieder F, Schleder S, Wolf A, Dirmeier A, Strauch U, Obermeier F, Lopez R, Spector L, Fire E, Yarden J, Rogler G, Dotan N, Klebl F: Serum anti-glycan antibodies predict
complicated Crohn’s disease behavior: a cohort study. Inflamm Bowel Dis
2010;16:1367-1375
43) Schreyer AG, Hoffstetter P, Daneschnejad M, Jung EM, Pawlik M, Friedrich C, Fellner C, Strauch U, Klebl F, Herfarth H, Zorger N: Comparison of conventional abdominal
CT with MR-enterography in patients with active Crohn’s disease and acute abdominal
pain. Acad Radiol 2010;17:352-357
44) Lippert E, Klebl FH, Schweller F, Ott C, Gelbmann CM, Schölmerich J, Endlicher E,
Kullmann F: Fibrin glue in the endoscopic treatment of fistulae and anastomotic leakages of the gastrointestinal tract. Int J Colorectal Dis 2011;26:303-311 45) Girlich C, Ott C, Strauch U, Schacherer D, Obermeier F, Jung EM, Schölmerich J, Schreyer AG, Klebl F: Clinical feature and bowel ultrasound in Crohn’s disease – does
additional information from magnetic resonance imaging affect therapeutic approach
and when does extended diagnostic investigation make sense? Digestion 2011;83:18-
23
46) Rieder F, Lopez R, Franke A, Wolf A, Schleder S, Dirmeier A, Schirbel A, Rosenstiel P, Schreiber S, Rogler G, Dotan N, Schreiber S, Rogler G, Klebl F: Characterization of
changes in serum anti-glycan antibodies in Crohn’s disease – a longitudinal analysis.
PLoS ONE 2011;6:e18172
47) Ott C, Girlich C, Klebl F, Plentz A, Iesalnieks I, Schölmerich J, Obermeier F: Low risk
of Clostridium difficile infections in hospitalized patients with inflammatory bowel disease in a German tertiary referral center. Digestion 2011;84:187-192 48) Kirchner GI, Zuber-Jerger I, Endlicher E, Gelbmann C, Ott C, Ruemmele P, Schölmerich J, Klebl F: Causes of bolus impaction in the esophagus. Surg Endosc,
2011;25:3170-3174
49) Girlich C, Büttner R, Schacherer D, Klebl F: Kontrastmittelsonographische
Drainagenkontrolle: eine Feasibility-Studie, Z Gastroenterol 2011;49:1470-1474 50) Uller W, Wiggermann P, Gössmann H, Klebl F, Salzberger B, Stroszczynski C, Jung
EM: Evaluation of the microcirculation of hepatocellular carcinomas using contrast-enhanced ultrasound with intraarterial and intravenous contrast application during transarterial chemoembolization with drug-eluting beads (DEB-TACE): preliminary data. Clin Hemorheol Microcir 2011;49:55-66 51) Rieder F, Hahn P, Finsterhoelzl L, Schleder S, Wolf A, Dirmeier A, Lopez R, Shen B, Rogler G, Klebl F, Lang T: Clinical utility of anti-glycan antibodies in pediatric
Crohn’s Disease in comparison with an adult cohort. Inflamm Bowel Dis
2012;18:1221-1231
52) Girlich C, Schacherer D, Jung EM, Klebl F, Huber E: Comparison between
quantitative assessment of bowel wall vascularization by contrast-enhanced ultrasound and results of histopathological scoring in ulcerative colitis. Int J Colorectal Dis 2012;27:193-198 53) Jung EM, Friedrich C, Hoffstetter P, Dendl LM, Klebl F, Agha A, Wiggermann P,
Stroszczynski C, Schreyer AG: Volume navigation with contrast enhanced ultrasound and image fusion for percutaneous interventions: first results. PLoS ONE 2012;7(3):e33956. Epub 2012 Mar 20 54) Glockzin G, Rochon J, Arnold D, Lang SA, Klebl F, Zeman F, Koller M, Schlitt HJ,
Piso P: A prospective multicenter phase II study evaluating multimodality treatment of patients with peritoneal carcinomatosis arising from appendiceal and colorectal cancer: the COMBATAC trial. COMBATAC study protocol. BMC Cancer 2013;13:67. 1) Klebl FH, Messmann H, Schölmerich J. Magen- und Duodenalulzera. Medizin im Bild
2) Klebl FH, Schölmerich J, Lock G. Prophylaxe und Therapie NSAR-induzierter
gastroduodenaler Schleimhautschäden. internistische praxis 2001;41(1):137-140 und Arzneimittel-, Therapie-Kritik 2001;33(1):53-56 3) Klebl F, Langgartner J, Messmann H. Ulcera ventriculi und duodeni.
4) Langgartner J, Klebl F, Schölmerich J. Neue Aspekte in der Applikation von Beta-
Lactam Antibiotika. Intensivmed 2002;39:503-508 5) Langgartner J, Klebl F, Schölmerich J. Antibiotikagabe unter kontinuierlicher
Nierenersatztherapie. Intensivmed 2002;39:622-628 6) Klebl F, Langgartner J, Schölmerich J, Messmann H. Akute Gastrointestinale
7) Langgartner J, Klebl F, Reng CM. Grenzen des elektronischen Monitorings – die
Bedeutung klinischer Zeichen. Intensivmed, 2003;40:319-323 8) Brünnler T, Langgartner J, Klebl F, Salzberger B, Schölmerich J. Mikrobiologische
Routinediagnostik auf der Intensivstation – ein Update. Intensivmed 2004;41:248-254 9) Vasold A, Klebl F, Schölmerich J, Langgartner J. Akute Pankreatitis. Intensivmed
10) Klebl FH: Hämatemesis. MMW Fortschr Med 2004;146(33-34):37-39
11) Ehling A, Karrer S, Klebl F, Schäffler A, Müller-Ladner U. Therapeutic management
of pyoderma gangrenosum. Arthritis Rheumatism 2004;50:3076-3084 12) Klebl F: Können Morbus Crohn und Colitis ulcerosa mit Hilfe von Tests unterschieden
13) Brünnler T, Klebl F, Langgartner J: Akutes Erbrechen. MMW Fortschr Med.
14) Zuber-Jerger I, Schölmerich J, Klebl F: Folgeerkrankungen nach gastrointestinalen
15) Klebl F, Endlicher E, Kullmann F: Palliative Therapie von Gallengangs- und
Gallenblasenkarzinomen. Z Gastroenterol 2006;44:587-598 16) Ott C, Heinmöller E, Gaumann A, Schölmerich J, Klebl F: Intraepitheliale Neoplasien
(PanIN) und intraduktale papillär-muzinöse Neoplasien (IPMN) des Pankreas als Vorläufer des Pankreaskarzinoms. Med Klinik 2007;102:127-135 17) Klebl F, Krause S: Akuttherapie onkologischer Notfälle. Intensivmed 2007;44:74-87
18) Klebl FH, Schölmerich J: Therapy insight: Prophylaxis of stress-induced GI bleeding
in critically ill patients. N Clin Pract Gastroenterol Hepatol 2007;4:562-570 19) Klebl FH, Schölmerich J: Future expectations in the prophylaxis of intestinal bleeding.
Best Pract Res Clin Gastroenterol 2008;22:373-387 20) Ott C, Klebl F, Schölmerich J: Nachsorge bei kolorektalem Karzinom – was ist
sinnvoll, was ist belegt. internistische praxis 2009;49:83-92 21) Hitzenbichler F, Klebl F: Schmerzen und hohe Lipase? Ab in die Klinik! Diagnostik
und Therapie der Pankreatitis. Der Allgemeinarzt 2009;19:12-15 22) Klebl F: GI-Blutungen beim Intensivpatienten – von der Prävention zur Therapie.
23) Schmid SA, Wiest R, Salzberger B, Klebl F: Spontan bakterielle Peritonitis. Klin
1) Messmann H, Klebl F. Akute Gastrointestinale Blutungen. In: Burchardi H, Larsen R,
Schuster HP, Suter PM (eds). Die Intensivmedizin. 9. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer Verlag, 2003:623-632 2) Klebl F. Gastroenterologie. In: Emmerich B, Huber RM, Lehnert P, Loeschke K,
Theisen K (Hrsg.). Innere Medizin pur. 4. Auflage. Grünwald: Börm Bruckmeier Verlag, 2004, S. 151-200 3) Messmann H, Klebl F: Akute gastrointestinale Blutungen (Stressblutung, Prophylaxe).
In: Burchardi H, Larsen R, Schuster HP, Suter PM, Schoelmerich J (eds). Die Intensivmedizin. 10. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer Verlag, 2007, S. 579-590 4) Messmann H, Klebl F: Akute gastrointestinale Blutungen. In: Burchardi H, Larsen R,
Muhl E, Marx G, Schölmerich J (Hrsg) Die Intensivmedizin. 11. Auflage, 2011. Springer, Berlin, S. 589-600 5) Messmann H, Klebl F: Akute gastrointestinale Blutung und Stressulcusprophylaxe. In:
Burchardi H, Larsen R, Marx G, Muhl E, Schölmerich J (Hrsg.): Klinikmanual Intensivmedizin. 1. Auflage, 2011, Springer Verlag, Berlin, S. 237-248 1) Klebl FH, Merger M, Hierlmeier FX, Büttner R, Palitzsch KD. Ungewöhnlicher Fall
einer disseminierten Sarkoidose mit führender gastrointestinaler Symptomatik. Dtsch Med Wschr 1999;124:39-44 (Fallbericht) 2) Merger M, Klebl FH, Hierlmeier FX, Palitzsch KD. Riesenkotsteine bei habitueller
Obstipation. Dtsch Med Wschr 1999;124:1235-1238 (Fallbericht) 3) Klebl F, Messmann H. Refluxösophagitis. Medizin im Bild 2000;7(5):23-24
4) Klebl FH, Bregenzer N, Rogler G, Straub RH, Schölmerich J, Andus T. Treatment of
pouchitis with dehydroepiandrosterone (DHEA) – a case report. Z Gastroenterol 2003;41:1087-1090 (Fallbericht) 5) Klebl F, Heldwein W. Akute gastrointestinale Blutung. Kongressband: Gesellschaft für
Gastroenterologie in Bayern, XXXI. Kongress 2003, Seite 5-7, Thieme Verlag, Stuttgart. (Falldiskussion) Beilage zu: Z Gastroenterol 6) Schacherer D, Klebl F, Zorger N, Schölmerich J, Schlottmann K: Sonographisch
gesteuerte Punktion und Drainage einer Flüssigkeitsformation in der Milz bei Pankreasschwanzpankreatitis – Milzhämatom oder in die Milz perforierte Pankreaspseudozyste? Z Gastroenterol 2004;42:1301-1305 (Fallbericht) 7) Eigenbrod T, Kullmann F, Klebl F: Resection of small bowel adenocarcinoma liver
metastasis combined with neoadjuvant and adjuvant chemotherapy results in extended disease-free period-a case report. Int J Gastrointest Cancer. 2006;37:94-97. (Fallbericht) 8) Zuber-Jerger I, Hempel U, Rockmann F, Klebl F: Temporary stent placement in 2 cases
of aortoesophageal fistula. Gastrointest Endosc. 2008;68:599-602 (Fallberichte) 9) Zuber-Jerger I, Klebl F, Schölmerich J: Endoscopic retrograde cholangiography of a
hepaticojejunostomy using double balloon enteroscopy. Dig Surg 2008;25:241-243 (Fallbericht) 10) Zuber-Jerger I, Endlicher E, Schölmerich J, Klebl F: Endoscopic retrograde
cholangiography with contrast ultrasonography. Endoscopy 2008;40 Suppl 2:E202 (Fallbericht) 11) Klebl F: Stressbedingte Schleimhautläsionen: Bei wem gehören sie wie verhindert?
12) Klebl F, Rockmann F: Deutschland sucht die Superinternisten. Med Klinik
13) Klebl F: 116. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin – ein
Rückblick. DGIM aktuell 03/2010 und Med Klinik 2010;105:969 (Kongressrückblick) 14) Endlicher E, Klebl F: Anfallsartig auftretende rotblaue Verfärbung des Gesichts.
Bayerisches Ärzteblatt 2010;65:501 (Fallbericht) 15) Klebl F: Ernährung im Organversagen: Akute Pankreatitis – was ist aktuell? Med
Report zur 44. Gemeinsame Jahrestagung der DGIIN und ÖGIAIM, Köln, 6.-9.6.2012 (Kongressbeitrag) Vorträge
1996 Scientific Meeting of the ANU in conjunction with the Canberra Hospital, Canberra, Australien, 11.12.1996: Klebl FH, Elsbury SKO, Grimm MC, Doe WF: M-CSF expression is altered in inflammatory bowel disease-affected bowel. 1. Bundesweites Arzt-Patienten-Seminar der DCCV e.V. zur „Komplementärmedizin“, Kassel, 27.11.1999: Klebl FH: Weihrauch H15 bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. MidTerm Review Conference auf der 9th United European Gastroenterology Week, Amsterdam, Niederlande, 6.10.2001 Klebl FH: Evaluation of serological markers in Crohn’s disease subtypes 6. Interdisziplinärer Kongress für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), 13.-16.11.2002, Hamburg: Klebl F: Blutungsprophylaxe bei Intensivpatienten: contra Klebl F: Neue Therapieansätze bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa Herzogenaurach/Forchheim, 23.-25.10.2003 Klebl F: Akute gastrointestinale Blutung 36. Gemeinsame Jahrestagung: Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin, Österreichische Gesellschaft für Internistische und Allgemeine Intensivmedizin, Essen 16.-19.6.2004 Radiologisch-Internistisches Forum: Moderne Bildgebung in der Endokrinologie, Regensburg 28.7.2004 Repetitorium der abdominellen Sonographie, Gera 12.-13.11.2004: Klebl F: Sonopathologie der Milz und der retroperitonealen Lymphknoten 7. Regensburger Gastroenterologisch-Onkologisches Kolloquium: Ösophaguskarzinom, 01.12.2004, Regensburg: Klebl F: Diagnostik: Staging und Therapieevaluation . aus der Sicht des Gastroenterologen 9. Radiologisch-internistisches Forum: Fokale Leberläsionen, Regensburg, 29.06.2005 Hamer O, Klebl F: Metastasensuche bei bekanntem Primärtumor und typischem Metastasierungsmuster in die Leber 10. Radiologisch-Internistisches Forum: Bildgebung bei akuten abdominellen Erkrankungen – was hat sich geändert? Regensburg, 10.12.2005 Klebl F: Differentialdiagnose der unteren gastrointestinalen Blutung 2. Workshop Minimal Invasive Endokrine Chirurgie, Regensburg, 14.10.2006: Klebl F, Braun J, Marienhagen J: Präoperative Diagnostik bei EGT aus internistischer, radiologischer und nuklearmedizinischer Sicht 34. Kongress der Gesellschaft für Gastroenterologie in Bayern, Rosenheim, 26.-28.10.2006 Klebl F: Top news: Chronisch entzündliche Darmerkrankungen 8. Deutscher Interdisziplinärer Kongress für Intensivmedizin und Notfallmedizin, Hamburg, 8.-11.11.2006 Klebl F: Störungen des Magen-Darm-Trakts bei kritisch Kranken: Stressbedingte Scheimhautläsionen 11. Radiologisch-Internistisches Forum: Diagnose und Staging gastrointestinaler Tumoren – was hat sich geändert?, Regensburg, 09.12.2006 Klebl F, Schreyer A: Screening – was ist die beste Methode? Gesundheitswoche, Regensburg, 03.-08.03.2007 Klebl F/Klein P: Der Krebs im oberen Verdauungstrakt – Gibt es Alarmsymptome? Diagnostik und therapeutische Möglichkeiten Regensburger Gastroenterologisch-Onkologisches Kolloquium: Gastroenteropankreatische neuroendokrine Tumore, Regensburg, 21.03.2007 Klebl F, Braun J, Marienhagen J: Bildgebung bei GEP-NET 1. Regensburger Arzt-Patienten-Seminar „Neuroendokrine Tumoren“, Regensburg, 25.04.2007 62. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten mit Sektion Endoskopie und Deutsche Gesellschaft für Viszeralchirurgie, Bochum, 12.-15.09.2007 START3 – Solide Tumoren am runden Tisch: Multimodale Konzepte bei Gastrointestinalen Tumoren, Regensburg, 10.10.07 Klebl F: Die systemische Therapie des metastasierten kolorektalen Karzinoms im Lichte multimodaler Therapiekonzepte. 35. Kongress der Gesellschaft für Gastroenterologie in Bayern e.V., Nürnberg, 25.-27.10.2007 Klebl F: Top Trends 2007 in der Gastroenterologie und Hepatologie – Endoskopie Hofstetter P, Klebl F: Staging: Was ist nötig, Was ist machbar? 40. Gemeinsame Jahrestagung Intensivmedizin, Innsbruck, 04.-07.06.08 Klebl F: Stressulkus und Ulkusprophylaxe – was gibt es Neues? 14. Radiologisch-Internistisches Forum „Moderne Diagnostik bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen – Was hat sich geändert?“, Regensburg, 09.07.2008 Klebl F: Serum- und Stuhlmarker – hilfreich für Diagnose und Prognose? „Aus Erfahrung gut“ Behandlung von Pankreaserkrankungen, Regensburg, 19.07.2008 Klebl F: „Antikörper und small molecules“ – Verbesserte Aussichten in der Chemotherapie des Pankreaskarzinoms? Fortbildungsveranstaltung des Ärztlichen Kreisverbands Regensburg, Regensburg, 17.09.08 Klebl F: Chronisch entzündliche Darmerkrankungen: Neues zu Pathophysiologie und konservativer Behandlung 63. Jahrestagung der DGVS, Berlin, 01.-04.10.2008 Klebl F: Intraduktale papilläre muzinöse Neoplasie (IPMN) des Pankreas und andere zystische Pankreastumore „Klinischer Nachmittag“, Amberg, 15.10.2008 Klebl F: Aktuelle Therapie-Prinzipien bei hepatozellulärem Karzinom Jahrestagung der Gesellschaft für Gastroenterologie in Bayern, Aschaffenburg, 23.-25.10.2008 Klebl F: Chemotherapie bei chronischer Leber- und Niereninsuffizienz 9. Jahrestagung der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensivmedizin und Notfallmedizin, Hamburg, 03.-06.12.08 1) Klebl F: Stressbedingte Schleimhautläsionen 2) Klebl F: Akute Pankreatitis: Pro: Frühe enterale Ernährung zeigt Vorteile bzgl. des Arzt-Patienten-Seminar „Chronisch entzündliche Darmerkrankungen“, Regensburg, 17.01.2009 Klebl F: Diagnostik – so viel wie nötig, so wenig wie möglich Gesundheitswoche im Donau-Einkaufszentrum, Regensburg, 02.-07.03.2009 Klein P, Klebl F: „Der Krebs im oberen Verdauungstrakt – Adäquate Diagnostik und Therapiemöglichkeiten 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren e.V., München, 19.-21.03.2009 Klebl F, Zorger N: Endoskopische und radiologische Interventionen bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen 115. Tagung der DGIM 2009, Wiesbaden, 18.04.-22.04.2009 Klebl F: Contra: Chirurgische Therapie der chronischen Pankreatitis (Pro/Con-Debatte zusammen mit Büchler P/München) Therapiesituationen und supportive Therapie in der gastroenterologischen Onkologie“, Regensburg, 13.05.2009 Klebl F: Chemotherapie bei Leber- oder Niereninsuffizienz Von der Prävention zur Palliation! Stadiengerechte Diagnostik und Therapie des Pankreaskarzinoms. Standortbestimmung 2009. Regensburg, 20.06.09 Klebl F: Klinik und stadienbezogene Verteilung des Pankreaskarzinoms 16. Radiologisch-Internistisches Forum „Bildgebung bei internistischen Notfällen – was hat sich geändert?“, Regensburg, 22.07.09 Klebl F: Gastrointestinale Blutungen – Differentialdiagnose und Endoskopie Intensivmedizinisches Kolloquium, Augsburg, 16.09.09 Klebl F: Ulkusprophylaxe in der Intensivmedizin 64. Jahrestagung der DGVS, Hamburg, 30.09.-03.10.09 Klebl F: Prävention des hepatorenalen Syndroms: Erreichbar? 17. Radiologisch-Internistisches Forum “Interventionelle Radiologie bei internistischen Krankheitsbildern – was hat sich geändert?“, Regensburg, 14.11.2009 Klebl F, Wiest R: Differentialdiagnose der Gallenwegsobstruktion 27. Fortbildungsveranstaltung „Aktuelle Gastroenterologie“, Weiden 27.01.2010 Klebl F: Stressulcusprophylaxe – was ist sinnvoll? Gesundheitswoche im Donau-Einkaufszentrum, Regensburg, 01.-06.03.2010 Klein P, Klebl F: „Der Krebs im oberen Verdauungstrakt – Adäquate Diagnostik und Therapiemöglichkeiten 116. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin, Wiesbaden, 10.-14.04.2010 1) Klebl F: Gastrointestinale Blutung 2) Schlottmann K/Klebl F: Interventionelle Sonographie (Tutorial) 11. Rodinger Symposium Innere Medizin, Roding, 5.5.2010 Klebl F: Stressulcus-Prophylaxe – was gibt es Neues? 42. Gemeinsame Jahrestagung der DGIIN und ÖGIAIM, Berlin, 09.-12.06.2010 1) Messmann H, Klebl F: Stressulkusprophylaxe 2) Klebl F: Was sind die häufigsten Blutungsquellen beim Intensivpatienten? Klebl F: Magenkrebs – individualisierte Therapie Patientenkongress – Aktuelles aus der Krebsmedizin, Regensburg, 27.11.2010 Klebl F, Allgäuer M: Darmkrebs – Aktuelles und Neues 10. Kongress der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensivmedizin und Notfallmedizin, Hamburg, 01.-04.12.2010 Klebl F, Brünnler T, Langgartner J: Gastroenterologie auf der Intensivstation Gesundheitswoche 2011 – Donau-Einkaufszentrum Regensburg, Regensburg, 14.03.2011 1. Süddeutsche Masterclass Lebermetastasenchirurgie, Regensburg, 24.-25.03.2011 117. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin, Wiesbaden, 30.4.-3.5.2011 1) Klebl F: Seltene gastroenterologische Notfälle 2) Klebl F: Spontan bakterielle Peritonitis 15. Regensburger Gastroenterologisch-Onkologisches Kolloquium: Update hepatozelluläres und cholangiozelluläres Karzinom, Regensburg, 25.05.2011 43. Gemeinsame Jahrestagung der DGIIN und ÖGIAIM, Wien, 15.-18.06.2011 39. Jahrestagung der Gesellschaft für Gastroenterologie in Bayern e.V., Regensburg, 13.-15.10.2011 Klebl F: Photodynamische Therapie – Indikation, Nutzen, Umgang mit der Update Lebertumortherapie, Regensburg, 16.11.2011 Klebl F: Wann welche systemische Therapie? 11. Kongress der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensivmedizin, Leipzig, 30.11.-3.12.2011 1) Klebl F: Gallenblasendrainage bei V.a. akalkulöser Cholecystitis 2) Klebl F, Hartl J, Langgartner J: Gastroenterologie auf der Intensivstation (Workshop) Symposium: Colitis an der Grenze zwischen internistischer und chirurgischer Therapie, Regensburg, 3.12.2011 Klebl F: Divertikulitis – internistische Therapiemöglichkeiten Gesundheitswoche im Donaueinkaufszentrum, Regensburg, 5.-10.3.2012 44. Gemeinsame Jahrestagung der DGIIN und ÖGIAIM, Köln, 6.-9.6.2012 1) Klebl F: Akute Pankreatitis – Was ist aktuell? (Sitzung: Ernährung im 2) Klebl F: Intoxikation und Leber (Sitzung: Hepatologische Probleme auf der 3. Süddeutsche Masterclass Leberchirurgie, Regensburg, 05.-06.07.2012 Viszeralmedizin 2012, Hamburg, 19.-22.09.12 1) Klebl F: Management der schweren gastrointestinalen Blutung auf der 10. Niederbayrischer Gastroenterologentag, Passau, 16.03.2013 Klebl F: Endoskopische Therapie von Blutungen im Gastrointestinaltrakt: Bewährtes Gesundheitswoche 2013 im Donau-Einkaufszentrum, Regensburg, 18.03.2013 Fortbildungsveranstaltung der Akademie für ärztliche Fortbildung, Regensburg, 25.09.2013 Klebl F: Magenkarzinom – akuteller Stand der Diagnostik und Therapie

Source: http://www.praxiszentrum-regensburg.de/a_downloads/prof_dr_med_frank-hubert_klebl_lebenslauf.pdf

Ferrum brause bp_1110_ferrumbrausebp0504

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Liebe Patientin, lieber Patient! Ferrum Verla ® 80,5 mg Brausetabletten Hier erfahren Sie, warum Eisen für den Körper so wichtig ist, wie Eisenmangelentsteht und zu welchen Beschwerden Eisenmangel führen kann. Eisen gehört zu den Spurenelementen und ist unentbehrlich für alle Lebewesen. Lesen Sie die gesamte Packungsbeilag

(microsoft word - 2011wyd_hint\201ipor._.doc)

Secretariado Japonês da Jornada Mundial da Juventude DICAS PARA APROFUNDAR A MENSAGEM DO PAPA BENTO XVI PARA A 26ª JORNADA MUNDIAL DA JUVENTUDE Em Agosto de 2011 em Madri (Espanha), terá lugar a 26ª Jornada Mundial da Juventude (JMJ). Como preparação espiritual para as Jornadas o Papa envia aos jovens uma Mensagem por ocasião do Domingo de Ramos, que foi designado “Dia Mundial da J

Copyright © 2010-2014 Medical Pdf Finder