Do you want to buy antibiotics online without prescription? http://buyantibiotics24h.com/ - This is pharmacy online for you!

Holzschutzlasur

Holzschutzlasur
w ä s s r i g
Produktbeschreibung: Transparent pigmentiertes, nicht Schicht bildendes
Lagerfähigkeit: Mindestens 2 Jahre, original verschlossen. Gebindeaufdruck
(diffusionsoffenes) Holzbeschichtungsmittel (Dünnschichtlasur) auf Basis beachten. Angebrauchte Gebinde wieder dicht verschließen und ehebaldigst einer wasserverdünnbaren Alkyd/Acrylatharz-Bindemittelkombination zur aufbrauchen. Vor Frost und hohen Temperaturen geschützt lagern.
Farbgebung, zum UV-Schutz, zum Schutz gegen Witterungseinflüsse und EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt
zum vorbeugenden Schutz gegen holzverfärbende Pilze (Bläue) und gegen dieses Produktes (Kat. A/e): 130g/l (2010) Insektenbefall. Anerkennungszertifikat Nr. 2/93 der Arbeitsgemeinschaft Holzschutzmittel (ARGE-HSM). Holzschutzmittel sicher verwenden.
Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation

Hinweise zum sicheren Umgang: DANSKE Holzschutzlasur enthält
biozide Wirkstoffe gegen Schädlingsbefall und ist daher nur anzuwenden,wenn ein Schutz des Holzes vorgeschrieben oder im Einzelfall erforderlich Wirkstoffe:
ist. Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schäd- liche Wirkungen haben. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
Wirksamkeit (gemäß ÖNORM B 3802, Teil 2):
Nur im Originalbehälter an einem kühlen, gut gelüfteten Ort aufbewahren.
B, vorbeugend wirksam gegen holzverfärbende Pilze (Bläue) Berührung mit der Haut vermeiden. Bei Berührung mit der Haut Iv, vorbeugend wirksam gegen Insektenbefall beschmutzte, getränkte Kleidung sofort ausziehen und Haut abwaschen W, beständig gegen Witterungseinflüsse und Feuchtigkeit.
mit viel Wasser und Seife. Geeignete Schutzhandschuhe tragen. Bei Anwendung: Farbgebende Alleinbeschichtung für alle der Witterung
Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett ausgesetzten Holzbauteile für die Gebrauchsklassen GK 2 und GK 3 gemäß vorzeigen. Dieses Produkt und sein Behälter sind als gefährlicher Abfall zu ÖNORM B 3802, Teil 2, wie z.B. Holzhäuser (außen), Fassadenschalungen, entsorgen. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Besondere Anweisungen Wintergärten, Balkone, Zäune, Fenster oder Außentüren.
einholen/Sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen. Nicht händisch spritzen. –Sprühnebel gefährden Gesundheit und Umwelt. Nur auf befestigten Plätzen Nicht verwenden: Nicht großflächig für Holz in Wohn- und Aufenthaltsräume arbeiten. Nicht in die Kanalisation, ins Erdreich oder in Gewässer gelangen verwenden. Nicht für Holz verwenden, das häufig berührt wird. Nicht für lassen. Waschwässer und ungereinigte Verpackung wie Produkt entsorgen.
Holz, das bestimmungsgemäß in direkten Kontakt mit unverpackten Lebens-oder Futtermittel kommen kann, verwenden. Nicht für Bienenhäuser,Gewächshäuser (innen) oder Saunaeinrichtungen (innen) verwenden.
Pflanzen nicht benetzen. Nicht geeignet für Holz in dauerndem Erd- oder Entsorgung: Sonderabfallverbrennung oder Problemstoffsammelstellen.
Holzfeuchtigkeit: max. 18 % bei nicht Maß haltigen Bauteilen max.
15 % bei Maß haltigen Bauteilen (Fenster, Außentüren).
Abfallschlüsselnummer: 55 508 (gemäß ÖNORM S 2100)
Verarbeitung: Mindestens 2x unverdünnt durch sattes Streichen
EWC/EAK: 08 01 11
aufbringen. Vor Gebrauch gut aufrühren. Wenn möglich, zumindest den Ungereinigte Verpackung wie Produkt entsorgen.
Erstauftrag allseitig ausführen. Nur auf befestigten Plätzen verarbeiten.
Wassergefährdungsklasse: WGK 3, stark wassergefährdend
Nicht händisch spritzen. Sprühnebel gefährden Gesundheit und Umwelt.
ADR/RID: UN 3082, Klasse 9, III
Verbrauch/Ergiebigkeit:
Bitte Rückseite beachten!
Holz gehobelt: ca. 70 – 90 ml/m2 pro Auftrag(1 Liter reicht für ca. 11 – 14 m2)Holz sägerau: ca. 80 – 100 ml/m2 pro Auftrag(1 Liter reicht für ca. 10 – 12 m2)Die Beschaffenheit des Untergrundes und die Holzfeuchtigkeit beeinflussenden Verbrauch/die Ergiebigkeit.
Mindestaufbringmenge: 200 g/m2 (spez. Gewicht: ca. 1 g/ml)
Trockenzeiten: (Richtzeiten bei 100 ml/m2, 23 °C und 50 % relativer
Luftfeuchtigkeit): Zweiter Auftrag nach mindestens 6 Stunden
Zwischentrockenzeit. Das fertig beschichtete Holz ist nach ca. 12 Stunden
wetterfest. Niedrige Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit oder geringer
Luftwechsel, z.B. durch dichte Stapelung, verzögern die Trocknung.
Besondere Hinweise: Nicht unter + 5 °C für Untergrund, Material und
Umgebung verarbeiten. Unverdünnt anwenden und nicht mit anderen
Produkten mischen. Der Untergrund muss sauber und frei von Silikon,
Fetten oder Ölen sein. Vor dem Beschichten Harzgallen entfernen.
Schleifstaub oder lose Reste von Altanstrichen gründlich abbürsten.
Zwischenschleifen nach dem ersten Auftrag, nur wenn unbedingt
erforderlich. Schleifstaub nicht einatmen! Anschließend mindestens noch
2x unverdünnt beschichten.
Alle Farbtöne sind untereinander beliebig mischbar. Ein Zusatz von Farblos
darf wegen des dadurch reduzierten UV-Schutzes 10 % nicht übersteigen.
Für den Außenbereich ist farblos als Alleinbeschichtung nicht geeignet. Mit
DANSKE Holzschutzlasur in Berührung kommende Metallteile müssen
Gebinde: 1 Liter, 5 Liter, 10 Liter, 25 Liter
rostfrei sein. Werkzeugreinigung mit Wasser.
Farbtöne: Akazie, Kiefer, Pinie, Lärche, Eiche, Walnuss, Nussbaum,
Redwood, Palisander, Ebenholz, Kastanie und farblos. Die Farbtöne auf
den Farbkarten dienen nur als Hinweis. Holzeigenfärbung und Auftrags-
menge beeinflussen den Farbton. Im Zweifel eine Probebeschichtung
durchführen. Sonderfarbtöne auf Anfrage.
Besondere Hinweise:
Verlängerung der Haltbarkeit
von beschichteten Holzfassaden
Telefax +43 (0) 1 / 20 146 - 3504E-Mail: wien@synthesa.at An stark bewitterten Fassadenflächen
A-3300 Amstetten, Clemens-Holzmeister-Str. 1 ist die Verwendung von Rift- bzw. Halb-
Telefon +43 (0) 74 72 / 64 4 24Telefax +43 (0) 74 72 / 64 1 67 riftbrettern unbedingt zu empfehlen,
da es bei Fladerbrettern im Zuge der
Bewitterung zum Ablösen der obersten
Holzschichten an der Oberfläche und
Telefax +43 (0) 72 29 / 87 1 18 - 5100E-Mail: ansfelden@synthesa.at somit zu großflächigen Beschichtungs-
schäden kommt.
A-5071 Salzburg-Wals, Viehhauser Straße 73Telefon +43 (0) 662 / 85 30 59Telefax +43 (0) 662 / 85 30 59 - 5511E-Mail: salzburg@synthesa.at Eine senkrechte montierte Fassaden-
schalung ist gegenüber einer waagrech-
ten Schalung zu bevorzugen.
Telefon +43 (0) 52 32 / 29 29Telefax +43 (0) 52 32 / 29 30E-Mail: kematen@synthesa.at Profilbretter für den Außenbereich sollten
mit der markzugewandten Seite („rechte
A-6830 Rankweil, Lehenweg 4Telefon +43 (0) 55 22 / 44 6 77 Seite“) nach außen montiert werden.
Telefax +43 (0) 55 22 / 43 6 73E-Mail: rankweil@synthesa.at Bei der Beschichtung bzw. Renovierung
A-8101 Gratkorn, Eggenfelder Straße 5Telefon +43 (0) 31 24 / 25 0 30 von Holzoberflächen ist die Prüf- und
Warnpflicht gemäß ÖNORM B 2230-1
„Malerarbeiten – Beschichtungen auf
Holz“ zu beachten.
Telefon +43 (0) 463 / 36 6 33Telefax +43 (0) 463 / 36 6 43E-Mail: klagenfurt@synthesa.at Synthesa Chemie
Gesellschaft m. b. H.
A-4320 Perg, Dirnbergerstr. 29 – 31
Telefon

Source: http://www.malershop.at/web2print_microlab/uploads/produkt_zeichnung/88_580_danske_holzschutzlasur.pdf

otkon.com.tr

STEPPING MO T O RS 5 Phase with A 5-Phase with DC Driver Stepping Controller 2 Phase with DC Driver SG8030JY ························································B-244 Stepping Accessories ORIENTAL MOTOR GENERAL CATALOGUE STEPPING Compact and Simple Controllers MO S

unisa.ac.za

Hapiness Happiness assessment Is It Possible to Become Happier? * Different cultures have different beliefs about the importance of happiness . People in some cultures, like Russia, are less likely to believe that happiness is a reasonable, desirable, or attainable goal to pursue. Most of us aren't flourishing . Nationally representative samples of U.S. adults indicate that slig

Copyright © 2010-2014 Medical Pdf Finder