Do you want to buy antibiotics online without prescription? http://buyantibiotics24h.com/ - This is pharmacy online for you!

Katalog_2008_ak3

Bewährtes Maisherbizidgegen Hirsen, Ungräser undUnkräuter SAMSON 4 SC ist ein selektives Nachauflauf- herbizid zur Bekämpfung von Gräsern und SAMSON 4 SC gehört zur Wirkstoffgruppe der Sulfonylharnstoffe. Der Wirkstoff wird von den Pflanzen hauptsächlich über das Blatt und zugeringem Teil über die Wurzeln aufgenommen.
Hemmung des Enzyms Acetolactat Synthase(ALS) in den Zellen der Unkräuter und Gräser.
Diese stellen das Wachstum unverzüglich ein,verfärben sich, und sterben anschließend lang-sam ab.
Sehr gut - gut bekämpfbar:Gräser:Ackerfuchsschwanz, Einjährige Rispe, Flughafer, GemeineQuecke, Borstenhirse-Arten, Hühnerhirse, Mohrenhirse,Weidelgras–Arten, Windhalm Unkräuter:Acker-Senf, Amarant-Arten, Ausfallraps, Ackerstiefmütterchen,Acker-Hellerkraut, Einjähriges Bingelkraut, Flohknöterich,Hederich, Hirtentäschelkraut, Kamille-Arten, Klettenlabkraut,Kleine Brennnessel, Kreuzkraut-Arten, Taubnessel-Arten,Vogelsternmiere Weniger gut bekämpfbar:Gänsefuß-Arten, Gemeiner Erdrauch, Windenknöterich Nicht ausreichend bekämpfbar:Ackerwinde, Melde-Arten, Schwarzer Nachtschatten Vogel-knöterich, Fingerhirse-Arten Von der Zulassung festgesetzte Anwendungsgebiete: Acker-Fuchsschwanz,Hühnerhirse,einjährige zweikeimblättrigeUnkräuter Der Einsatz von SAMSON 4 SC erfolgt zwischen dem 2- bis 8-Blatt-Stadium des Maises im Nachauflauf. Die Unkräuter soll-ten zum Zeitpunkt der Applikation bereits aufgelaufen sein undsich im 2-4 Blattstadium befinden. Ungräser werden vom 2-Blatt-Stadium bis zur Bestockung erfasst. Die Quecke sollte 4– 6 Blätter gebildet haben. Die Anwendung von SAMSON 4 SCin Tankmischung mit anderen Maisherbiziden ergänzt bzw.
sichert die Wirkung gegen Ungräser und Hirsen ab.
SAMSON 4 SC ist äußerst sortenverträglich und kann in einembreiten Anwendungsfenster vom 2- bis 8-Blatt-Stadium desMaises angewendet werdenSAMSON 4 SC nach Möglichkeit bei wüchsigen Bedingungenund Temperaturen von 10 bis 25 Grad Celsius einsetzen, wobeidie Tag / Nachtschwankungen nicht über 17 Grad liegen soll-ten. Der Mais sollte zum Zeitpunkt der Anwendung eine guteWachsschicht ausgebildet haben. Nach Regenperioden einenTag warten, bis sich die Wachsschicht neu gebildet hat.
Bei Temperaturen über 25 Grad Celsius und intensiverSonneneinstrahlung sollte die Anwendung verschoben werden.
Nach der Anwendung von SAMSON 4 SC sollte 2–3 Stundenkein Niederschlag fallen. SAMSON 4 SC nicht anwenden,wenn der Mais unter Frost, extreme Trockenheit, Staunässeoder Nährstoffmängel bzw. Krankheiten und Schädlingsbefallleidet.
SAMSON 4 SC enthält den Wirkstoff Nicosulfuron, welcher zurGruppe der Sulfonylharnstoffe zählt, deren Wirkungs-mechanismus von HRAC (Herbicide Resistance ActionCommittee) in die Gruppe B eingestuft wurde. Werden dieseHerbizide über mehrere Jahre auf derselben Stelle eingesetzt, ist eine Selektion von resistenten Biotypen möglich. Deshalbkann unter besonders ungünstigen Bedingungen eineVeränderung in der Wirksamkeit des Mittels nicht ausgeschlos-sen werden. Die von Belchim Crop Protection empfohlene Auf-wandmenge ist daher unbedingt einzuhalten.
Kulturverträglichkeit bzw. Sortenverträglichkeit WP704: Sortenempfindlichkeit bei Mais beachten.
SAMSON 4 SC ist in ca. 99 % aller zugelassenen Silo- undKörnermaissorten unter normalen klimatischen Bedingungenund wenn keine Streßfaktoren, wie extreme Trockenheit, Kälte,Staunässe sowie extreme Temperaturschwankungen vorliegen,äußerst verträglich.
Folgende Sorten können nach bisherigen Erfahrungen behan-delt werden:Aacienda, AASTAR, AARLEY, Abondance, Abriko, Acapulco, Addison,Adenzo, Adept, Adli, Adrett, Agate, Agentera, Agio, Agrata,Agro Gas, Agro Joule, Agro Kelvin, Agro Lux, Agro Mana, AgroMax, Agro Yoko, Ailiza/MA, Aimeri, Ainergy, Airbus, Ajaxx,Akeri Cs, Alcyone, Alduna, Aldwin, Algans, Alibi/Anjou 230,Aligator/Anjou 308, Alliance, Allister, Alombo, Altmann, Alumic,Alvaro, Amack, Amadeo, Amanatidis, Amandha, Amara,Amaryl, Amati, Amatus, Amball, Ambros, AMBROSINI, Ambroso, Ambrosius, Amelior, Amerigo/DK 440, Ami, Amoco,Amor/Anjou 238, Amoroso, Ampli, Andante, Angelo, Angie,Angus, Anjou 219, Ansyl, Antares, Antheor, Apache, APHRO-DITE, Apetti, Apostrof, Aqui, Argon/Anjou 231, Arabica,Aragona/Anjou 295, Arnold Arobase, Arrick, ARRIGO, Arteuil,Atletico, Artist, Asket, Aspekt/Anjou 227, Asteri CS, Astiano,Astor/Anjou 249, Atalante, Atfields, Athlet/Anjou 217, Atori,Attract, Aurelia, Automat, Axiome, Axxentus, Aventura,Avenue, Averti, Aviator/Anjou 277, Avixxene, Avolta, Axelle,AYRRO, Azelo, Azural, Baggio, Bahia, Baiano, Balarius, Baleric,Baltis, Banguy, Banquise, Bastan, Batavia, Baxter, Baxxos, Beacon, Beatle, Beatus, Bebop, Becket, Beethoven, Benhur,Benicia, Berlima, Berlingo, Berlit, Berti, Betina, Bijou, Birko,Bonapart, Bonpi, Boutic, Bredero, Brevent, Brici, Bridge,Brigitte, Briska, Brissac, BRITANIA, Britney, Bronko, Browtis,Bubri, BUFFON, Busti, Burli, Caballero, Cabernet, Cabi CS,Cabrio, CADET, Cadurci, Calgi, Camino, Campale, Campari,Campesino, Cannavaro, Canon, Cantona, Caraibe, Caramba,Cardoso, Carisma, Carlos, Carlton, Carpate, Carric, CASSI-LAS, Cassini, Cello, Centavo, Center/DK 242, Central, Cerutti,Chantal, Chavoxx, Chevy, Ciclixx, Cingaro, Cisko, Citi, Citizen,Clapton, Clariti CS, Clemente, Codibag, Codibob, Codifix,Codiflu, Companero, Constantino, Copland, CORYPHEE, Cosmic,Coxximo, Crazi, Cresti cs, Crispi, Crissa, Cristiano, CSM6206,CSM6317, CSM6509, CSM6521, CSM6529, CSM6312,CSM6523, CSM6530, CSM7117, CSM7119, CSM7504,Dagobert, Darel, Dairi, Dakovo, Darling, Datcha, Daunni CS,Decker, Deco, Delitop, Delli Cs, Delphine, Deltastar, DEROS-SI, Detroit, Dexter, Dhala, DINATALE, Dior, Diplomat,Dirigent/DKC3476, DK 243, DK 247, DK 287, DK 291, DK315, DKC 2855, DKC 2864, DKC 2942, DKC 2949, DKC2960, DKC 2971, DKC 3090, DKC 3094, DKC 3355, DKC3371, DKC 3390, DKC 3398, DKC 3399, DKC 3420, DKC3472, DKC 3745, DKC 3871, DKC 4250, DKC 4371, DKC4490, DKC 4604, DKC 5542, DKC 6022, Dolmen, Domenico,Dominator, Draka, Drim, Ducas, DULY, Duprecos, Dumka,Duscorer, Early Star, Ecrin, Ecu, EDUARDO, Ee3416, Ee3904,Effekt, ES Maribelle, ES Titania, ES Turbo, ES Fortress, ESMarley, ES Kira, ES Zizou, ES Olimpus, ES Charter, ES Cargo,ES Garant, Electra, Emilio, Ensilor, ES Alanis, ES Arktis, ESBallade, ES Beatle ES Bombastic, ES Charles, ES Corny, ESFlex, ES Frenetic, ES Imanol, ES Kirola, ES Kompass, ESLimes, ES Luigi, ES Makila, ES Marco, ES Palazzo, ES Parade,ES Paroli, ES Progress, ES Ranger, ES Rocket, ES Sensor, ESSigma, ES Tempus, ES S Ultrafox Duo, ES Ultrastar, Estelle,Estori, Eternity, Eurostar, Exapic, Excellent, Exotis, Expert, Fabell, FABREGAS, Fabrik, Fabrikant, Facet, Fadeo, Fadonna,Fakir, Fanfare, Fangio, Fantastic, FARMAGNA, FARMANT,FARMDUO, FARMEGA, FARMFLEX, FARMELODY, FARMO-SO, FARMTOP, Fatima, Fauna, Febenico, Feldi SC, Felix,Fernandez, Fidelio, Filippo, Fjord, Flammi, Flavi, Florian, Folvis,Formi, Formula, Franki, Franz, Francisco, Friedrixx, Fulbi CS,Fuxxol, Gaelic, GALBI cs, Galli, Gazelle, Gibsi, Ginko, GL Milana, GL Aldera, Gladi, Glinka,Goldaska, Goldigest, Goldoli, Goldosse, Gomera, Gouverneur,Grace H 611, Hanni, Hendrixx, Hexxer, Hibiscus, HOH 7982, Hookera, Horatop,Husar, Huski, Icebear, Ilede, Ingrid, Inagua, Indigo, Ino, INTRO,Isarius, Isberi, Iseran, Islal ISZ 25 946 A, Jogger, Jokari CS, Justina, Juwel, Juxxin, Kabanas, Kaddi,Kadenz, Kalvin, KAMELIAS, KAPELLAS, KARACHO, Karedas,Karnival, Katalina, Kermit, Kilian, Kirri, Klosi, KOLORIS, KOM-PROMIS, Konfians, Konivens, Konsensus, KONVERGENS,Kordi, Kornadi, Korneli, Kornos, Kosinus, Koutelas, Könixx,Kristi, KWS 1393, KWS 5133 ECO, Kuxxar, KXA 6163, KXA6229, KXA 7014, KXA 7254, KXA 8113, KXA 8114, KXA 8121,KXA 8122, KXA 8141, KXA 8144, KXA 8151, KXA 8162, KXA8163, KXA 8164, KXA 8181, KXA 8221, KXA 8223, KXA 8226,KXA 8227, KXA 8353, KXA 8360, Laboom, Lacta, Lactor,Lakti, Lapriora, LARICIO, Leontes, Levanta, Lexx, LG2195Maxx!, LG2244, Lenz LG 30.211, LG3186, LG3211, Lars, LG3212, Leon, LG3214, Lector,LG3216, LG3220, Logo, LG3226, Lukas, LG3227, LG3232,Lupus, LG3234, LG3237, Lentus, LG3240, LG3255, LG3276,LG3277, Libretto, Limit, Lincoln, Lorado, Loretto, Loresti cs,Louison, LUDOVICO, Lucatoni, M 8705, M 8780, MA 211,Madrigal, Maeva, Magister, Maibi, Manatan, Manhatten,Marcelinio, Marcello, Maredor, Maritimo MARLEEN, Maronis,Marquis, Mastri CS, Mas 13.L, Mas 15.A ,Mas 17.E, Mas22.A, Mas 22.D, Mas 23.B, Mas 24.A, Mas 25.A, Mas 26.K,Mas 32.F, Mas 33.A, Mas 44.A, Mas 18.C, Mas 21.D, Mas20.F, Mas 37.V, Mas 42.WX, Masetto, MAURUSSAT, Maxxis, Mazurka, Mephisto, Meribel, Merlin, Mexxal, Mikado, Mikis,Milka, MINTAL, Miroslav, Mobilomo, Moby, Modal, Modell,Moderat, Modern, Mogador/SM 52249, Mokka, Moll, Monalie,Moncada, Mondi, Monic, Monitor, Monolog, Monopol, Monroe,Montego, Montello, Montevideo, Monumental, Moreno, MORI-BOR, Morisat, MORISON, Mosaik, MOSCHUS, Mostarra,Motel, Motif, Motor MPC 412, Mucho, Mundo, Musixx, MuziMX 219, MX 415, Napoleon, Natur, NBA0601, Nerissa, Newzi,Nexxos, NITRO, NK Altius, NK Baleric, NK Borago, NK Bull,NK Caliba, NK Cassio, NK Cobalt, NK Cool, NK Cooler, NKCubic, NK Falkone, NK Famous, NK Farmtop, NK Gitago, NKJasmic, NK Lugan, NK Magitop, NK Nebora, NK Nekta, NKNeero, NK Oktet, NK Olympic, NK Perform, NK Top, NKRavello, NK Sigmund, NK Silotop, NK Zorrero, Norfolk,Numero, Ocean OH 19, Ohio, Oldham, Omant, ombo, Opheli,Oprion, Optimixx, Orbit, Orest, Ornella, Ovni, Padrino, Palermo,Pandoso, Panther, Pardi, Parsival, Patras, Patrick, Pedro,Pendora, Pendove, Penstar, Pentop, Penviva, Perma-nent/DKC3660, Peso, Phantom, Pharaon, Piazza, Pirat,Pistole, Podium, Poldi CS, Pollen, Pontos, PORTIMO, Positive,Power, P8000, P8100, P9400, PR34B39, PR36K67, PR37N01,PR37Y12, PR39W45, PR39V43, Prestige/Anjou 285, Pretti, Prexxley,Probat, Proffi, Prollix, Prominent/DK 272, Prosil, Proxxi, Pteroxx, PUYOL, Quad, Quick, Ramiro, Ravenna, REALLI,Relax, RH0741, RH08044, RH 777 Wilxxon, RH 835 Pteroxx,Ricardinio, RICHTI cs, Rivaldo, Roberto, Rodrigo, Roissi,Romario, Ronaldinio, Rosalie, RUBISCO, Ruperto, Saari,Saludo, Samdi, Sampaio, Santiago, Santorin, Sarabande, Saxi,Scadora,, Scandi, Scafort, Scelior, Schiffer, Schumi, Sciren,Sebastiano, Secura, Seiddi, Selti, Sensation, Severo, Sheriff,Shexxpir, Silas, Sileno, SIMAO, Skipper, Sloogui CS, SL 2411,SL Bahato, SL Enormo, SL Gasparo, SL Magello, SL Silvano, SM 60199, SM 60242, SN 4966, Softi, Solal, Solution,Spantas, Spezi, Sphinxx, Spitzberg, Splendis, Stessi/KXA5309, Sturdi, Subalou, Subito, Sudoku, Sumaris, Sumigo,SUSANN, SUZY, Suadris, Subris, Sufleur, Sue, Sulexa,Suleyka, Sumas, Sunaro, Sundance, Sunday, Sundi, Surfer,Surprise, Surreal, Sustella, Swingui, SYMBOL, SY Lutetia, SYNobility, SY Quartz, SY Respect, SY Savinga, SY Vedette,Taifun/DK 210, Talman, Tango, Tarro, Tassilo, Taxxi, Taxxo,aTekni, Tereza, Thimo, Tiago, Tiara 235, Tiberio, Tiger, Toledo,Tonale, Topper, Torres, Total, Touran, Traddi CS, Tripoli,Troubadour, Twingo, Txp 138 F, Tycoon Uno, Valdez, Varios,Vectris, Veritis, Vernal, Verri, Vialli, Vic, Vigni, Vincennes, Virgi,Walki, Wikana, Winn, Xanti, Xxentos, Xxira, Yogi CS, Yser,Zamora, Zidane, Zomba.
SAMSON 4 SC ist mit Triketonen, Chloracetamiden,Bromoxynil sowie Terbuthylazinprodukten mischbar und gut ver-träglich. Beim Einsatz von SAMSON 4 SC mit anderenProdukten sind die Empfehlung und die Auflagen derMischpartner zu beachten.
SAMSON 4 SC ist nach zwei Monaten nahezu vollständig imBoden abgebaut. Daher kann SAMSON 4 SC in normalenFruchtfolgen uneingeschränkt eingesetzt werden. Bei vorzeiti-gem Umbruch kann Mais und Sojabohne nach vorherigemPflügen Trockenheit der Wirkstoffabbau verzögert sein sollte, wird imAnwendungsjahr der Nachbau von Raps und Zwischenfrüchtennicht empfohlen.
WP775: Unter ungünstigen Witterungsbedingungen sindSchäden an Folgekulturen, insbesondere Wintergetreide, mög-lich.
SAMSON 4 SC soll nicht in der Produktion von Saatmais ein-gesetzt werden. Flächen, welche mit einem Bodeninsektizid ausder Gruppe der organische Phosphorsäureester behandelt wur-den, dürfen nicht mit SAMSON 4 SC behandelt werden.
Wasseraufwandmenge 200 – 400 l/haHerstellung der Spritzbrühe Spritzbehälter zur Hälfte mit Wasser füllen, SAMSON 4 SC gutschütteln und bei laufendem Rührwerk beimischen. Tank mitWasser auffüllen und eventuelle Tankmischpartner erst nachSAMSON 4 SC zusetzen.
Die fertige Spritzbrühe ist umgehend auszubringen. Überdosie-rung ist zu vermeiden. Abdrift auf Nachbarkulturen ist zu ver-meiden.
Andere Kulturen reagieren empfindlich auf den Wirkstoff vonNicosulfuron in SAMSON 4 SC. Das Ausbringungsgerät mussdeshalb nach der Anwendung von SAMSON 4 SC undTankmischungen sorgfältig gereinigt werden. Die Reinigungkann ausschließlich mit einem alkalischen Reiniger wie z. B.
spezielle Spritzenreiniger oder Salmiaklösung durchgeführtwerden. Aktivkohle ist nicht zur Spritzenreinigung geeignet.
Es eignen sich:- Spezielle Spritzenreiniger in entsprechender Konzentration- Salmiaklösung (3 % ig): 1 l/100 l Wasser- Ammoniaklösung (25 %ig): 0,2 l/100 l Wasser Technisch unvermeidbare Rückstände im Verhältnis 1: 10 mitWasser verdünnen und mit laufendem Rührwerk auf der behan-delten Fläche ausbringen.
Anschließend den Spritzbehälter zur Hälfte mit Wasser füllenund dabei die Innenflächen des Tanks mit dem Wasserstrahlabspritzen, dann das Reinigungsmittel in der vorgeschriebenenDosierung zugeben. Rührwerk einschalten, Spritzbalken, Tank,Filter und Düsen einige Minuten durchspülen und anschließendReinigungsflüssigkeit auf der behandelten Fläche ausbringen.
Spritze wieder zu 25 % mit Wasser füllen, Rührwerk einschal-ten und die Spülflüssigkeit nochmals auf der behandeltenFläche ausbringen.
• Reizend (Xi)• Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die • Reizt die Haut. (R38)• Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. (S2)• Bei der Arbeit geeignete Schutzhandschuhe und Schutzklei- • Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Ver- • Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden.
Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen. (SB001) • Universal-Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz) tragen beim Umgang mit dem unverdünnten Mittel. (SS110) • Standardschutzanzug (Pflanzenschutz) und festes Schuh- werk (z. b. Gummistiefel) tragen beim Umgang mit dem un-verdünnten Mittel. (SS210) • Gummischürze tragen beim Umgang mit dem unverdünnten • Standardschutzanzug (Pflanzenschutz) und festes Schuh- werk (z. b. Gummistiefel) tragen bei der Ausbringung/Hand-habung des anwendungsfertigen Mittels. (SS220) • Wasserschutzgebietsauflage: keine• Das Mittel ist giftig für Algen. (NW262)• Anwendungsflüssigkeiten und deren Reste, Mittel und des- sen Reste, entleerte Behältnisse oder Packungen sowieReinigungs- und Spülflüssigkeiten nicht in Gewässer gelan-gen lassen. Dies gilt auch für indirekte Einträge über dieKanalisation, Hof- und Straßenabläufe sowie Regen- undAbwasserkanäle. (NW468) • Zwischen der behandelten Fläche und einem Ober-flächenge- wässer - ausgenommen nur gelegentlich wasserführender,
aber einschließlich periodisch wasserführender - muss der im
folgenden genannte Abstand bei der Anwendung des Mittels
eingehalten werden. Bei Vorliegen der im Verzeichnis risiko-
mindernder Anwendungsbedingungen vom 27. April 2000
(Bundesanzeiger S. 9878) in der jeweils geltenden Fassung
genannten Voraussetzungen ist die Einhaltung des angege-
benen reduzierten Abstandes ausreichend. Für die mit "*"
gekennzeichneten Risikokategorien ist § 6 Abs. 2 Satz 2
PflSchG zu beachten. (NW603):
Ackerbaukulturen: 5 m; reduzierte Abstände: A *,B *,C *,D *
• Das Pflanzenschutzmittel darf nur in den bei der Zulassung festgesetzten Entwicklungsstadien der Kultur eingesetztwerden. (NG200) • Die maximale Aufwandmenge von 45 g Wirkstoff pro Hektar auf derselben Fläche darf – auch in Kombination mit anderendiesen Wirkstoff enthaltenden Pflanzenschutzmitteln – nichtüberschritten werden. (NG326) • Auf derselben Fläche im folgenden Kalenderjahr keine An- wendung von Mitteln mit dem Wirkstoff Nicosulfuron.
(NG327) • Das Mittel wird bis zur höchsten durch die Zulassung festge- legten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, fallseine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienenge-fährlich eingestuft (B4).
• Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Coccinella septempunctata (Siebenpunkt-Marienkäfer) ein-gestuft. (NN161) • Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Poecelius cupreus (Laufkäfer) eingestuft. (NN165) Getrennt von Lebens- und Futtermitteln, Getränken sowieunzugänglich für Kinder und Haustiere und nur in der verschlos-senen Originalpackung aufbewahren.
ISK Biosciences Europe, SATour ITT - Avenue Louise 480 – Bte.12B- 1050 Brüssel, Belgien

Source: http://www84.ws12.tijdelijke-url.nl/pdf/ger/Samson_4SC.pdf

Maquetación

INTRODUCCIÓN FÁRMACOS EN LA PROFILAXIS DE LESIONES INDUCIDAS POR AINE Existe un gran número de fármacos, entre los quedestacan los antiinflamatorios no esteroideos Análogos de las prostaglandinas (AINE), que pueden verse involucrados en la géne-Entre sus acciones destacan el aumento de lasis de la patología digestiva, produciendo diversasmucosidad y el bicarbonato, el mantenimi

1laug.oa

Outcomes after Transplantation of Cord Blood or Bone Marrow from Unrelated Donors in Adults with LeukemiaMary J. Laughlin, M.D., Mary Eapen, M.B., B.S., Pablo Rubinstein, M.D., John E. Wagner, M.D., Mei-Jei Zhang, Ph.D., Richard E. Champlin, M.D., Cladd Stevens, M.D., Juliet N. Barker, M.D., Robert P. Gale, M.D., Ph.D., Hillard M. Lazarus, M.D., David I. Marks, M.D., Ph.D., Jon J. van Rood, M.

Copyright © 2010-2014 Medical Pdf Finder