Do you want to buy antibiotics online without prescription? http://buyantibiotics24h.com/ - This is pharmacy online for you!

Microsoft word - ratgeber_läuse.doc

uffacher
am Stauffache
Läuse- ein praktischer Ratgeber

Ein häufiges Vorurteil sei hier gleich vorneweg entkräftet – mit mangelnder Hygiene oder Unsauberkeit haben
Läuse nichts zu tun, eine Lausplage kann leider jeden treffen!!!
Sollten aber Läuse auftreten, ergreifen Sie sofort alle Massnahmen, um die Plage zu bekämpfen und eine weitere
Ausbreitung zu verhindern.
Die Laus – was ist das?
Kopfläuse sind Hautparasiten des Menschen. Sie werden etwa 30 Tage alt und verbringen ihr ganzes Leben auf
der Kopfhaut eines Menschen. Dort ernähren sie sich von menschlichem Blut, ohne das sie spätestens nach zwei
Tagen sterben. Mit ihren klauenartigen Beinfortsätzen klammern sie sich in Kopfhautnähe an den Haaren fest,
weshalb normales Waschen und Kämmen keine Wirkung zeigt. Läuse halten sich bevorzugt am Hinterkopf, im
Nacken und hinter den Ohren auf, wo für sie ideale Temperaturen und Luftfeuchtigkeit herrschen. Lausweibchen
legen pro Tag etwa zehn Eier und kleben sie gewinkelt an die Seite eines Haares. Nach sieben bis zehn Tagen
schlüpft aus einem solchen ovalen und sehr klebrigen Lausei eine junge Laus. Zurück bleibt die leere Eihülle, die
sogenannte Nisse. Eine Nisse kann monatelang im Haar verbleiben. Bei einer Lausbekämpfung muss deshalb
auch der Nissenentfernung Beachtung geschenkt werden.
Wie verbreitet sind Kopfläuse und wie werden sie übertragen?
Die Häufigkeit des Lausbefalls unterliegt jahreszeitlichen Schwankungen, mit einem Maximum im Sommer.
Ursachen für die Schwankungen sind unbekannt. Kopfläuse finden sich vor allem bei Kindern im Alter von drei-
zwölf Jahren. Dies aufgrund des engen Körperkontaktes, den Kinder in dieser Altersgruppe mit ihren Kameraden
pflegen. Beschaffenheit und Länge der Haare haben keinen Einfluss auf die Häufigkeit einer Infektion.
Eine Übertragung erfolgt hauptsächlich bei engem Kopfkontakt, was den Parasiten das Wandern von Haar zu Haar
ermöglicht. Selten können auch Gegenstände, die mit dem Kopfhaar in Kontakt waren und innerhalb kurzer
Zeitspanne gemeinsam benutzt werden (z.B. Kämme, Bürsten, Fahrradhelme,.), zu einer Übertragung führen. Auf
Polstermöbel oder Kissen gefundene Läuse sind alt, krank oder tot und nicht infektiös. Haustiere sind KEINE
Überträger von Kopfläusen!
Wie erkennt man einen Lausbefall?
Läuse Die 2-3.5 mm grossen, durchsichtig grau oder rötlich-braun gefärbten Läuse lassen sich von blossem Auge
erkennen. Da meistens weniger als 10 Stück vorhanden sind und sich die Läuse schnell fortbewegen können, ist der Nachweis nicht einfach. Sie sind 0.8 mm lang, dunkelbraun, oval und maximal 1 cm von der Kopfhaut entfernt. Sie haften sehr fest am Haar und können nicht abgestreift werden. Nissen Sie bleiben nach dem Schlüpfen der Larven übrig. Sie sind weisslich durchscheinend und mehr als 1 cm
Lausbefall entdeckt – was nun?
alle Familienmitglieder untersuchen und gegebenenfalls gleichzeitig mitbehandeln falls Kinder befallen sind, so die Lehrpersonen informieren Schneiden der Haare ist nicht notwendig, eventuell können einzelne Haarsträhnen mit sehr vielen Nissen herausgeschnitten werden Antilausmittel aus der Stauffacher Apotheke
Name Wirkstoff Anwendung
Prioderm
Haare waschen, Wasser gut Nach 7 und 14
Haare waschen, Wasser gut Nach 7 bis 14 Æ Nicht in Schwangerschaft Zusätzlich ist unbedingt der Nissenkamm anzuwenden (am ersten, fünften und vierzehnten Tag). Dabei
werden die nassen Haare mit einer normalen Pflegespülung (Conditioner) eingerieben und mit dem
Nissenkamm nach einem genauen Schema durchgekämmt. Eine ausführliche Anleitung dazu findet sich
unter www.kopflaus.ch. Der Conditioner lässt den Nissenkamm leichter durch das Haar gleiten, Eier
bleiben schlechter am Haar kleben und die Läuse haben Schwierigkeiten sich zu bewegen.
Produkten nicht in Augennähe oder auf den Schleimhäuten anwenden Was sie sonst noch tun müssen
Bettwäsche, sämtliche Kleidungsstücke. müssen bei mind. 60°C gewaschen oder zehn Tage an die frische Luft gehängt werden. Für Wäsche, die nicht bei 60°C gewaschen werden kann, gibt es ein spezielles Anti-Laus-Waschmittel, welches die Läuse bereits bei 30°C tötet. - Stofftiere und anderes, nicht waschbares sollte 24 Stunden ins Gefrierfach oder drei Tage in ein Kämme, Bürsten, Haarspangen und -gummis zehn Minuten in heisses Seifenwasser (70°C) legen Reinigung von Fussboden, Polstermöbel oder Betten mit einem Staubsauger ist nicht notwendig Merke: Die Läuseplage kann nur beendet werden, falls sich alle Betroffenen konsequent und gleichzeitig einer Behandlung unterziehen. Nur absolute Gründlichkeit und Ausdauer führen zum Erfolg.

Source: http://www.stauffacher-apotheke.ch/sfiles/29.pdf?PSESSID=bDXnQzomjFa4rTKbpeIsJcssr8bCNqbI

Perspective-1.pmd

Emerging Role of Sildenafil in Neonatology MANISH MALIK AND RAHUL NAGPAL From the Department of Pediatrics, Division of Neonatology, Max Super Speciality Hospital, Saket, New Delhi, India. Correspondence to: Dr Manish Malik, Senior Consultant Neonatologist, Max Super Speciality Hospital, Saket, New Delhi 110 017,India. m.malik@maxhealthcare.com Over the last few years, sildenafil is increa

J3276.qxd

COPYRIGHTED MATERIAL. NOT FOR REPRINT. The Journal of Reproductive Medicine® A Nutritional Supplement for Improving Fertility in Women A Pilot Study Lynn M. Westphal, M.D., Mary Lake Polan, M.D., Ph.D., M.P.H., Aileen Sontag Trant, Ph.D., and Stephen B. Mooney, M.D. OBJECTIVE: To determine the impact of nutritional P = .04). The placebo group (n = 15) did not show any no- sup

Copyright © 2010-2014 Medical Pdf Finder