Do you want to buy antibiotics online without prescription? http://buyantibiotics24h.com/ - This is pharmacy online for you!

Lebenslauf

Curriculum vitae
Dr. med. Werner Lindemann
Geburtsjahr:
Tätigkeit:
Chefarzt der Klinik für Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie am Ortenau Klinikum Lahr- Ettenheim sowie Standortleitung Lahr des Darmzentrums Ortenau Gebiet, Facharzt, Schwerpunktkompetenz sowie Weiterbildungen und
Zusatzqualifikationen:
Facharzt für Chirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie Weiterbildungsberechtigungen:
Gebiet „Chirurgie“ (alte WBO) komplett, Schwerpunkt „Viszeralchirurgie“ (alte WBO) komplett, Facharzt „Viszeralchirurgie“ (neue WBO) komplett Studium:
1980 – 1986 Studium der Humanmedizin an der in Homburg (Stipendium durch die Studienstiftung des Deutschen Volkes). 1986 Medizinisches Staatsexamen und Approbation, Universität des Saarlandes Klinischer Werdegang:
01.02.1987 - 30.06.1987 Untersuchungsarzt beim Blutspendedienst Baden-Württemberg 01.08.1987 - 31.10.1988 Ableistung der Wehrpflicht als Stabsarzt bei der Sanitätsschule 01.12.1988 Beginn der Weiterbildung zum Arzt für Chirurgie im Kreiskrankenhaus Oberkirch / Baden (Chefarzt Dr. med. E. Kist) 01.07.1989 Wechsel an die Abteilung für Allgemeine Chirurgie, Abdominal- und Gefäßchirurgie der Universitätsklinik des Saarlandes (Direktor Prof. Dr. med. G. Feifel) 1988 – 1996 Weiterbildung zum Chirurgen unter Einbeziehung von kinderchirurgischer Oberarzt der Abteilung für Allgemeine Chirurgie, Abdominal- und Gefäßchirurgie der Universitätsklinik des Saarlandes 28.10.1998 Schwerpunktsbezeichnung Gefäßchirurgie 1998 – 2001 Leitung des Bereichs Gefäßchirurgie der Klinik 12.03.2001 Schwerpunktsbezeichnung Viszeralchirurgie ab Juni 2002 2. Oberarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie des Universitätsklinikums Homburg (Direktor Prof. Dr. med. M.K. Schilling) ab 01.10.2005 Leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie des Universitätsklinikums Homburg ab 01.05.2006 Chefarzt der Klinik für Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie am Ortenau Operative Schwerpunkte: Onkologische Chirurgie an Leber, Pankreas und Ösophagus, Laparoskopische Chirurgie, Gefäßchirurgie und endovaskuläre Chirurgie Weiter Schwerpunkte: Arbeitszeitmodelle, „Clinical Pathways“ Wissenschaftlicher Werdgang:
Experimentelle Promotionsarbeit zum Thema : „Operative Möglichkeiten zur Verbesserung der Durchblutungssituation in minderdurchbluteten Knochenarealen – Eine tierexperimentelle, mikroangiographische und mikroradiographische Studie“ (Prof. Mutschler, Homburg) Beurteilung: „Magna cum laude“. Klinische und experimentelle Untersuchungen zur laparoskopischen Chirurgie Klinisch- wissenschaftliche Untersuchungen zur isolierten Extremitätenperfusion mit Leiter einer Arbeitsgruppe zur experimentellen Untersuchung der isolierten Umfangreiche Tätigkeit in der Lehre an der Universitätsklinik Homburg Drittmittelförderung
Förderpreis der „Freunde des Universitätsklinikums Homburg“ für experimentelle Untersuchungen der isolierten Leberperfusion mit TNF-alpha Stipendien:
Gesellschaften:
Deutsche Gesellschaft für Chirurgie, Deutsche Gesellschaft für Viszeralchirurgie, Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie, Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Onkologie Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Transplantation, Mittelrheinische Chirurgenvereinigung, Saarländische Chirurgenvereinigung, Bund Deutscher Chirurgen Publikationen:
Originalarbeiten in Medline-gelisteten Journals
1. WALTER,PK; LINDEMANN,W; HOUY,S; KUBALE,R 2. HILDEBRANDT, U., LINDEMANN, W., ECKER, K.W., WALTER, P. : Der coloanale Pouch: Indikation, Funktion und Ergebnisse. 3. HILDEBRANDT, U., LINDEMANN, W., KREISSLER-HAAG, D., FEIFEL, G. : Die intersphinctere Rektumresektion mit colosphincterem Pouch. 4. HILDEBRANDT, U., PISTORIUS, G., LINDEMANN, W., KREISSLER-HAAG, D., ECKER, K.W. Laparoskopische Resektionen bei Morbus Crohn. 5. LINDEMANN, W., HILDEBRANDT, U., SCHüDER, G., KREISSLER-HAAG, D., PISTORIUS, G. Laparoskopische Chirurgie benigner Dünn- und Dickdarmerkrankungen. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther. 30, 444-446, 1995 6. PISTORIUS, G., HILDEBRANDT, U., SCHüDER, G., KREISSLER-HAAG, D., LINDEMANN, Standortbestimmung laparoskopische Cholecystektomie. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther. 30, 438-441, 1995 7. SCHÜDER, G., HILDEBRANDT, U., KREISSLER-HAAG, D., LINDEMANN, W., PISTORIUS, Ist eine onkologiegerechte laparoskopische Darmresektion möglich ? Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther. 30, 441-443, 1995 8. OLINGER, A., HILDEBRANDT, U., PISTORIUS, G., LINDEMANN, W., MENGER, M.D. Laparoskopische 2-Etagenfusion der lumbalen Wirbelsäule mit Bagby-and Kuslich 9. PISTORIUS, G., KREISSLER-HAAG, D., LINDEMANN, W., HILDEBRANDT, U. :Laparoskopische Resektionen beim Kolonkarzinom. Langenbecks Arch Chir. Suppl 2, 580-583, 1996 10. HILDEBRANDT,U; LINDEMANN,W; KREISSLER-HAAG,D; FEIFEL,G; ECKER,KW [Laparoscopically-assisted proctocolectomy with ileoanal pouch in ulcerative 11. HILDEBRANDT,U; SCHIEDECK,T; KREISSLER-HAAG,D; LINDEMANN,W; ECKER,KW; [Laparoscopically assisted surgery in Crohn disease] 12. LINDEMANN,W; HONIG,A; FEIFEL,G; ECKER,KW [Surgical treatment of Crohn disease based on the inflammatory pattern] 13. LINDEMANN,W; SCHÜDER,G; FRICK,S; WALTER,P Symptomatic abdominal aortic aneurysm and left-sided infrarenal vena cava 14. HILDEBRANDT,U; KESSLER,K; PISTORIUS,G; LINDEMANN,W; ECKER,KW; FEIFEL,G; Granulocyte elastase and systemic cytokine response after laparoscopic-assisted Dis-Colon-Rectum. 1999 Nov; 42(11): 1480-6 15. OLINGER,A; PISTORIUS,G; LINDEMANN,W; VOLLMAR,B; HILDEBRANDT,U; MENGER,MD Effectiveness of a hands-on training course for laparoscopic spine surgery in a 16. ENDERS,M; REITNAUER,K; GIRMANN,M; LINDEMANN,W; UKENA,D; SYBRECHT,GW 17. WALCHER,F; ROSE,S; ROTH,R; LINDEMANN,W; MUTSCHLER,W; MARZI,I Double traumatic abdominal wall hernia and colon laceration due to a pelvic 18. HILDEBRANDT,U, KREISSLER-HAAG,D, LINDEMANN,W. [Laparoscopy-assisted colorectal resections: morbidity, conversions, outcomes Zentralbl Chir. 2001 Apr; 126(4): 323-32. Review. 19. MAURER,CA, LINDEMANN,W, SCHILLING,MK. [Stomach carcinoma as a surgical emergency] 20. MENGES,M, SCHMIDT,C, LINDEMANN,W, RIDWELSKI,K, PUESCHEL,W, JUNGLING,B, FEIFEL,G, SCHILLING,M, STALLMACH,A, ZEITZ,M. Low toxic neoadjuvant cisplatin, 5-fluorouracil and folinic acid in locally advanced gastric cancer yields high R-0 resection rate. J Cancer Res Clin Oncol. 2003 Jul; 129(7): 423-9. Epub 2003 Jun 27. 21. KOLLMAR,O, LINDEMANN,W, RICHTER,S, STEFFEN,I, PISTORIUS,G, SCHILLING,MK. Boerhaave's syndrome: primary repair vs. esophageal resection--case reports and J Gastrointest Surg. 2003 Sep-Oct; 7(6): 726-34. [Monitoring of plasma disappearance rate of indocyanine green in a patient with Dtsch Med Wochenschr. 2004 Nov 26; 129(48):2590-3. Henrik Bergquist H et al: Functional Long-Term Outcome of a Free Jejunal Transplant Reconstruction following Chemoradiotherapy and Radical Resection for Hypopharyngeal and Proximal Oesophageal Carcinoma Dig Surg. 2004;21(5-6):426-31 24. LINDEMANN,W, RICHTER,S, SCHILLING, MK. Hirudin-based anticoagulant strategy during isolated limb perfusion in a patient 25. SCHILLING MK, RICHTER S, JACOB P, LINDEMANN, W. [Clinical pathways – first results of a systematic IT-supported application at a surgical department of a university hospital] Dtsch Med Wochenschr. 2006 Apr 28;131(17):962-7. LINDEMANN W, KOLLMAR O, PISTORIUS GA, MAURER CA, SCHILLING One-stage sigmoid colon resection for perforated sigmoid diverticulitis (Hinchey 27. RICHTER S, KOLLMAR O, LINDEMANN W, SCHILLING MK. Transureteroureterostomy allows renal sparing radical resection of advanced malignancies with rectosigmoid invasion. Int J Colorectal Dis. 2007 Aug;22(8):949-53 28. KREISSLER-HAAG D, SCHULD J, LINDEMANN W, KÖNIG J, HILDEBRANDT U, Complications after transanal endoscopic microsurgical resection correlate with 29. YAO P, CHU F, DANIEL S, GUNASEGARAM A, YAN T, LINDEMANN W, PISTORIUS G, SCHILLING M, MACHI J, ZUCKERMAN R, MORRIS DL. A multicentre controlled study of the InLine radiofrequency ablation device for 30. LINDEMANN, W., SCHÄFER, T., SPERLING, J., SCHILLING, M.K, MENGER,MD. Effects of isolated liver perfusion with TNF-alpha on liver microcirculation in rats: intravital-microscopical and histological changes in liver tissue 31. LINDEMANN, W., RICHTER,S, KOLLMAR, O, SPERLING, J., SCHILLING, MK Hepatic artery infusion with high-dose TNF-alpha is feasible in pig without severe Originalarbeiten in nicht Medline-gelisteten Journals
1. ECKER, K.W., HILDEBRANDT, U., LINDEMANN, W. : 2. WALTER, P., LINDEMANN, W., KOCH, B., FEIFEL, G. : 3. ECKER, K.W., LINDEMANN, W., SCHMID, T. : Der anorektale Morbus Crohn - I. Klinische Klassifikation auf der Basis des lokalen 4. ECKER, K.W., SCHMID, T., LINDEMANN, W. : Der anorektale Morbus Crohn - II. Prognose nach Drainage-Operation akuter putrider Infektionen. Coloproctology. 15, 346-351, 1993 5. HILDEBRANDT, U., ZUTHER, T., LINDEMANN, W., ECKER, K.W. : Elektromyographische Funktion des coloanalen Pouches. 6. WALTER, P., LINDEMANN, W., RUPRECHT, K.W. : Stellenwert der Karotischirurgie bei Amaurosis fugax. Augenärztliche Fortbildung. 16, 191-197, 1993 7. ASOKLIS, S., MERTZLUFFT, F., HILDEBRANDT, U., LINDEMANN, W. : Hämodynamische und respiratorische Veränderungen während laparoskopischer Colonresektionen. Chirurgisches Forum 1994. 457-460, 1994 8. ECKER, K.W., SCHüDER, G., LINDEMANN, W. : Der anorektale Morbus Crohn - IV. Problematik der Proktektomien. 9. ECKER, K.W., KREISSLER-HAAG, D., LINDEMANN, W. : Ist der ileo-anale Pouch zur chirurgischen Behandlung schwerster kolorektaler 10. ECKER, K.W., LINDEMANN, W., SCHüDER, G. : Der anorektale Morbus Crohn - III. Indikation und Ergebnisse der kurativen Fistel- Chirurgie. Coloproctology. 16, 30-39, 1994 11. ECKER, K.W., SCHMID, T., HILDEBRANDT, U., LINDEMANN, W. : Resektionsausmass und Rekonstruktionsmöglichkeiten bei schwerer therapieresistenter Obstipation. Kontinenz. 3, 68-72, 1994 12. HILDEBRANDT, U., LINDEMANN, W., KREISSLER-HAAG, D., PISTORIUS, G., SCHüDER, G., Laparoscopic assisted resections in Crohns disease. Minimally Invasive Therapy. 3 (Suppl 1), 1 1994 13. HILDEBRANDT, U., LINDEMANN, W., KREISSLER-HAAG, D., SCHüDER, G., PISTORIUS, G. Laparoscopic resection of colon cancer - oncologically feasible. Minimally Invasive Therapy. 3 (Suppl 1), 35 1994 14. HILDEBRANDT, U., KREISSLER-HAAG, D., LINDEMANN, W., PISTORIUS, G., SCHüDER, G., Saarländisches Ärzteblatt. 47, 317-319, 1994 15. KREISSLER-HAAG, D., ECKER, K.W., LINDEMANN, W., HILDEBRANDT, U. : Die mehrzeitige chirurgische Sanierung der schweren perianalen und perigenitalen Pyodermien. Coloproctology. 16, 371-374, 1994 16. KREISSLER-HAAG, D., HILDEBRANDT, U., LINDEMANN, W., ECKER, K.W. : Stellenwert der transanalen endoskopischen Mikrochirurgie bei der Therapie von Rektumadenomen. Coloproctology. 16, 320-324, 1994 17. LINDEMANN, W., HILDEBRANDT, U., ECKER, K.W. : Laparoskopische Darmresektion bei M. Crohn - was ist machbar, was ist sinnvoll ? 18. LINDEMANN, W., HILDEBRANDT, U., KREISSLER-HAAG, D., SCHüDER, G., PISTORIUS, G., Laparoskopische Darmresektionen bei Morbus Crohn. 19. PISTORIUS, G., ECKER, K.W., LINDEMANN, W., SCHüDER, G. : Wiederholungseingriffe an der Ileostomie bei Morbus Crohn. 20. KREISSLER-HAAG, D., ECKER, K.W., SCHüDER, G., LINDEMANN, W. : Karzinome bei chronisch-endzündlichen Darmerkrankungen: Gibt es ein praktikables 21. Omlor,G, Schroder,J, Muller,M, Behnke,S, Lindemann,W, Meyer,A. [Optimierung der Ergebnisse nach Karotis-TEA durch 'No-touch-isolation- Technik' und Publizierte Abstracts
1. HILDEBRANDT, U., LINDEMANN, W., KREISSLER-HAAG, D., SCHüDER, G. : Type II carcinoma of the cardia: Endosonographic evaluation and esophagectomy by 2. HILDEBRANDT, U., LINDEMANN, W., TIKKU, R., SCHüDER, G. : Laparoscopic small bowel resection in Crohn`s disease. Laparoscopic cholecystektomy during surgical residency. 4. PISTORIUS, G., SCHüDER, G., LINDEMANN, W., KREISSLER-HAAG, D., TIKKU, R., Training program for laparoscopic surgery of the small and large bowel. 5. HILDEBRANDT, U., LINDEMANN, W., KREISSLER-HAAG, D., SCHüDER, G., PISTORIUS, G. : Laparoscopic resection of colon cancer oncological feasible. 6. KREISSLER-HAAG, D., HILDEBRANDT, U., PISTORIUS, G., SCHüDER, G., LINDEMANN, W., Transanal endoscopic microsurgery. A safe technique for rectal adenoma and early 7. KREISSLER-HAAG, D., HILDEBRANDT, U., PISTORIUS, G., SCHüDER, G., LINDEMANN, W., Laparoscopic surgery in Crohn`s disease. 8. PISTORIUS, G., HILDEBRANDT, U., WALTER, P., KREISSLER-HAAG, D., SCHüDER, G., Severe complications after laparoscopic cholecystectomy: one year results. 9. TROMM, A., MöLLMANN, H.W., ECKER, K.W., LINDEMANN, W., BARTH, J., MAY, B., Pharmacokinetics and -dynamics of Budesonide after oral administration in sustained- release-capsules in healthy volunteers and patients with ileostomy. Naunyn-Schmiedeberg`s Archieves of Pharmacology. 349 Suppl, 149 1994 10. KREISSLER-HAAG, D., PISTORIUS, G., HILDEBRANDT, U., SCHüDER, G., LINDEMANN, W. Training program for laparoscopic visceral surgery. 11. OLINGER, A., HILDEBRANDT, U., PISTORIUS, G., LINDEMANN, W., SCHMITT, E., MENGER, Training course for laparoscopic spine fusion. 12. PISTORIUS, G., HILDEBRANDT, U., SCHüDER, G., LINDEMANN, W., KREISSLER-HAAG, D. : Crohn`s disease: indication for laparoscopic resection ? 13. SCHüDER, G., HILDEBRANDT, U., LINDEMANN, W., PISTORIUS, G., KREISSLER-HAAG, D. Oncological laparoscopic resection: is it possible ? 14. LINDEMANN, W., PISTORIUS, G., HILDEBRANDT, U., OLINGER, A. : Different approaches for video-assisted lumbar spine fusion in pigs. 15. OLINGER, A., HILDEBRANDT, U., PISTORIUS, G., LINDEMANN, W., MENGER, M.D. : The rationale for training courses in laparoscopic spine surgery. 16. PISTORIUS, G., LINDEMANN, W., SACHSE, D., FEHRINGER, M., OLINGER, A., Verschiedene Zugänge zur minimal-invasiven Fusion der oberen Lendenwirbelsäule am Schwein. Acta Chir Austriaca. 28 Suppl 127, 26-27, 1996 17. PISTORIUS, G., LINDEMANN, W., HILDEBRANDT, U., OLINGER, A., SCHüDER, G. : Haemodynamic and respiratory changes during he retroperitoneal approach to the 18. LINDEMANN, W., MAURER, C.A., PISTORIUS G. , SCHILLING M.K. : Strategies for a non –selective radical approach to esophageal cancer Vorträge und Posterprästentationen
(Erstautorenschaften)
1. First European Congress of the European Association for Endoscopic Surgery Poster: “Laparoscopic cholecystektomy during surgical residency” 2. 3rd. European Congress of the European Association for Endoscopic Surgery Vortrag: “Oncological laparoscopic resection: is it possible ?” 3. 4th European Congress of the European Association for Endoscopic Surgery Vortrag: “Different approaches for video-assisted lumbar spine fusion in pigs” Vortrag: „Maintained procedures in laparoscopic surgery“ 5. ACO Schwerpunktsymposium „Karzinome des Ösophagus und Hypopharynx“ (St. Veith a. d. Glan 7. – 9. 9. 2000) Poster: „Re-Operationen bei postoperativen Komplikationen nach Ösophagusresektion – Indikation und Verfahrenswahl“ 6. Schwerpunktsymposium der ACO (mit AMDO, CAO und SAKK) (St. Veith a. d. Glan / Kärnten 14.09.2001) Vortrag: „Stellenwert der isolierten Extremitätenperfusion im Behandlungskonzept 7. 9th United European Gastroenterlogy Week, Poster: ”Strategies for a non –selective radical approach to esophageal cancer” 8. American Pancreatic Association: Annual Meeting 2003 Poster: ”Is age a risk factor for pancreas resections in elderly patients ?” 1. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie Vortrag: „Ergebnisse der Beckenbodenrekonstruktion nach geburtstraumatischen 2. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Endoskopie und bildgebende Verfahren Poster: „Laparoskopische Darmresektionen bei M. Crohn - was ist machbar was ist 3. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie Vortrag: „Ist die laparoskopische Resektion von Coloncarcinomen aus 4. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie Vortrag: „Ergebnisse der primären Beckenbodenrekonstruktion nach schweren Zerreißungsverletzungen des Anorektums“ 5. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie Vortrag: „Laparoskopische Darmresektionen bei M. Crohn: Risikoreiches Experiment oder Vorteil für den Patienten ?“ Vortrag: „Laparoskopische Darmresektionen bei Morbus Crohn“ 7. Symposium: „Laparoskopische Chirurgie - chirurgische und anästhesiologische Vortrag: „Laparoskopische Chirurgie benigner Dünn- und Dickdarmerkrankungen“ Vortrag: „Transrektale Endosonographie“ 9. 116. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie Vortrag: „Primärergebnisse nach operativer und interventioneller Therapie der 10. 25. Symposium „Aktuelle Chirurgie“ Vortrag: „Notfalleingriffe bei Divertikulitis- ein retrospektive Analyse“ Vortrag: „Operative Palliation bei Peritonealkarzinose“ 12. 27. Symposium „Aktuelle Chirurgie“ Vortrag: „Differenzierte chirurgische Therapie der chronischen Pankreatitis“ 13. 121. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie Vortrag: „Stadienabhängige Regulation der angiogenetischen und Chemokine (IL-8 und IP-10) sowie deren Rezeptor CXCR2 in Platennepithel- und Adenocarcinomen des Ösophagus“ 14. 121. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie Poster: “Kinetik der Akutphasenproteine IL-6, IL-10, Procalcitonin und CRP nach 15. 122. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie Vortrag: „Anterolaterale vs. posterolaterale Thorakotomie bei En bloc- 16. 122. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie Poster: „Präoperative Gabe von Ertapenem bei Pankreasresektionen führt zu Gewebespiegeln im normalen vor allem aber im entzündeten Pankreas“ 1. Jahrestagung der Saarländischen Chirurgenvereinigung Vortrag: Laparoskopische Darmresektionen beim Coloncarcinom 2. Jahrestagung Angiologisch-gefäßchirurgischer Arbeitskreis der Universitätskliniken des Saarlandes in Homburg: „Rationelle Diagnose und Therapie akuter und chronischer Vortrag: „Diagnostik und Therapie bei der pAVK IV“ 3. Chirurgische Universitätsklinik Homburg: Symposium „Hernienchirurgie“ Vortrag: Bruchlückenverschluß - von innen oder von außen ? 4. Jahrestagung Angiologisch-gefäßchirurgischer Arbeitskreis der Universitätskliniken des Vortrag: „Der Diabetische Fuß aus chirurgischer Sicht“ 5. Jahrestagung Angiologisch-gefäßchirurgischer Arbeitskreis der Universitätskliniken des Vortrag: „Rekonstruktionsverfahren bei US-Arterienverschlüssen“ 6. Chirurgische Universitätsklinik Homburg: Symposium „Magencarcinom und Vortrag: „Differenziertes operatives Vorgehen beim Cardiacarcinom“ 7. 87. Jahrestagung der Vereinigung Mittelrheinischer Chirurgen Vortrag: „5-Jahresergebnisse nach laparoskopisch assistierter Resektion von 8. Jahrestagung Angiologisch-gefäßchirurgischer Arbeitskreis der Universitätskliniken des Vortrag: „Therapie des Aortenaneurysmas 2000 - Stent oder konventionell ?“ 9. 45. Symposium Tumorzentrum Homburg: Schilddrüsencarcinome Vortrag: „Chirurgische Behandlung des differenzierten Schilddrüsencarcinoms – Leitlinien und individuelle Vorgehensweise“ 10. Chirurgische Universitätsklinik Homburg: Symposium „Colorektales Carcinom“ Vortrag: „Differentialtherapie zum Kontinenzerhalt beim Rektumcarcinom“ 11. Jahrestagung Angiologisch-gefäßchirurgischer Arbeitskreis der Universitätskliniken des Saarlandes in Homburg: Komplikationen in der Gefäßchirurgie Vortrag: „ Das Nahtaneurysma – Genese und Therapie ?“ 12. Jahrestagung der Saarländischen Chirurgenvereinigung Vortrag: „Re-Operationen bei Komplikationen nach Ösophagusresektionen“ 13. 89. Jahrestagung der Mittelrheinischen Chirurgen Vortrag: „Chirurgische Therapie des Boerhave-Syndroms: Resektiv oder 14. Jahrestagung Angiologisch-gefäßchirurgischer Arbeitskreis der Universitätskliniken des Vortrag: „Bypassverfahren bei Verschlüssen der ilio-femoralen Venen“ 15. Jahrestagung der Saarländischen Chirurgen Vortrag: „Regionale Chemotherapie mit Tumornekrosefaktor – alpha (TNF- a) und
16. Interdisziplinäre Fortbildungsreihe Vortrag: „Klinische Studien bei Ösophagusresektionen“ 17. Interdisziplinäre Fortbildungsreihe Vortrag: „Multimodale Tumortherapie mit TNF-alpha“ 18. Interdisziplinäre Fortbildungsreihe Vortrag: „Strategie der Verfahrenswahl beim Ösophaguscarcinom“ Vortrag: „Homburger Konzept und Ergebnisse bei der chirurgischen Therapie der 20. Jahrestagung Angiologisch-gefäßchirurgischer Arbeitskreis der Universitätskliniken des Vortrag: „Standortbestimmung venöse Thrombektomie“ 21. Interdisziplinäre Fortbildungsreihe Vortrag: „Duodenum-erhaltende Pankreaskopfresektion - Technik, Indikation und 22. Interdisziplinäre Fortbildungsreihe Vortrag: „GERD - wann besteht die Indikation zur operativen Therapie ?“ 23. Symposium „Interdisziplinäre Behandlungskonzepte beim Pankreaskarzinom“ Vortrag: „Homburger Vorgehen und Ergebnisse in der Chirurgie des 24. Interdisziplinäre Fortbildungsreihe Vortrag: „Operative Strategien beim Schilddrüsencarcinom“ 25. 91. Jahrestagung der Mittelrheinischen Chirurgen Poster: „Elektive Pankreaschirurgie im Alter – wie hoch ist das Risiko wirklich ?“ 26. Jahrestagung Angiologisch-gefäßchirurgischer Arbeitskreis der Universitätskliniken des Vortrag: „Ist die Embolektomie zur chirurgischen Therapie der akuten Ischämie 27. Symposium „Muskulo-skelettale Tumorchirurgie“ Vortrag: Bedeutung der Isolierten Extremitätenperfusion zum Extremitätenerhalt bei fortgeschrittenen Weichteilsarkomen“ 28. 92. Jahrestagung der Mittelrheinischen Chirurgen Vortrag: „Ergebnisse der Sofortrekonstruktion bei thorakalen 29. 1. Homburger Operationsworkshop: Chirurgie an Leber, Pankreas und Gallenwegen Vortrag: „Techniken der Gewebedissektion an der Leber“ 30. 1. Homburger Operationsworkshop: Chirurgie an Leber, Pankreas und Gallenwegen Vortrag: „Morphologie-orientierte Therapie der chronischen Pankreatitis“ 31. Jahrestagung Angiologisch-gefäßchirurgischer Arbeitskreis der Universitätskliniken des Vortrag: „Besonderheiten der ligamentären Truncus coelicaus-Stenose“

Source: http://www.ortenau-klinikum.de/fileadmin/user_upload/pdf/curriculum_vitae/CV-Dr-Werner-Lindemann_LE.pdf

bioem2013.org

SINGLE NANOSECOND ELECTRIC PULSE-INDUCED INFLUX OF CALCIUM INTO ADRENAL CHROMAFFIN CELLS REQUIRES EXTRACELLULAR SODIUM Paroma Chatterjee1, P. Thomas Vernier2*, Indira Chatterjee3*, and Gale L. Craviso1* 1Department of Pharmacology, University of Nevada, Reno, Reno, NV, USA, 2MOSIS, Information Sciences Institute, University of Southern California, Marina del Rey, CA, USA and Viterbi

Microsoft word - ntsc1 tho200601 elaine jeffs v capiteq.doc

Elaine Jeffs v Capiteq Pty Ltd & Ors [2006] NTSC 1 CAPITEQ PTY LTD t/as AIRNORTH REGIONAL AIRLINES MICHAEL JOHN BOURKE and ELIZABETH RAYNER t/as AIR MANYMAK SUPREME COURT OF THE NORTHERN TERRITORY exercising Territory jurisdiction CATCHWORDS: DAMAGES -- GENERAL PRINCIPLES -- LIABILITY ADMITTED Measure of Damages in Action for Tort. Medlin v The State Government Insurance Commis

Copyright © 2010-2014 Medical Pdf Finder