Do you want to buy antibiotics online without prescription? http://buyantibiotics24h.com/ - This is pharmacy online for you!

Anwendungsbereich

– Urinteststreifen 10

für den semi-quantitativen und qualitativen Nachweis von Glucose, Bilirubin, Ketone, Spezifisches Gewicht (Dichte), Blut, pH-Wert, Protein,
Urobilinogen, Nitrit und Leukozyten
im Urin
Art.-Nr. wi-urs 10
VERWENDUNGSZWECK
positive Fälle reichen von so niedrigen Werten wie 40% bei Fällen mit geringer Verweildauer des Die Reagenzstreifen zur Urinanalyse sind feste Plastikstreifen auf denen mehrere, voneinander Urins in der Blase bis hin zu Werten von ungefähr 80% bei Fällen von mindestens 4 Stunden getrennte Reagenzfelder aufgebracht sind. Der Test ist für den qualitativen und semiquantitativen Nachweis eines oder mehrerer der folgenden Analyte in Urin vorgesehen: Glucose, Bilirubin, Keton (Acetessigsäure), spezifisches Gewicht, Blut, pH, Protein, Leukozyten: Dieser Test zeigt das Vorhandensein von Granulozytenesterasen an. Die Esterasen
spalten einen derivatisierten Pyrazol-Aminosäureester, wodurch Hydroxylpyrazol freigesetzt wird. Auf dem Kartonetikett finden Sie die jeweiligen Analyte aufgelistet – vergleichen Sie den Dieses Pyrazol reagiert dann mit einem Diazoniumsalz und bildet eine beige-rosa bis violette Farbe. entsprechenden Analyten mit den Feldern auf der Farbskala. Normale Urinproben ergeben gewöhnlich negative Ergebnisse. Spurenergebnisse können von fraglicher klinischer Bedeutung sein. Wenn Spurenergebnisse auftreten, wird empfohlen den Test ZUSAMMENFASSUNG
mit einer frischen Probe desselben Patienten zu wiederholen. Wiederholte Spurenergebnisse und Im Verlauf einer Krankheit oder bei Funktionsstörungen des Körpers durchläuft Urin viele positive Ergebnisse sind von klinischer Bedeutung. Änderungen, bevor sich die Blutzusammensetzung in einem deutlich erkennbaren Ausmaß verändert. Die Urinanalyse ist als Indikator für Gesundheit oder Krankheit ein nützliches LAGERUNG
Verfahren und wird als solches bei routinemäßigen Gesundheitsuntersuchungen eingesetzt. Abgepackt im verschlossenen Behälter entweder bei Raumtemperatur oder gekühlt (2-30°C) lagern. Der Reagenzstreifen zur Urinanalyse kann bei der Ermittlung des allgemeinen Vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Der Streifen ist bis zum Haltbarkeitsdatum verwendbar, Gesundheitszustandes eingesetzt werden und hilft bei der Diagnose und Überwachung von das auf dem Behälter aufgedruckt ist. Das Trockenmittel nicht entfernen. Für den sofortigen Stoffwechselkrankheiten oder systemischen Erkrankungen, die sich auf die Nierenfunktion, als Gebrauch nur die notwendige Anzahl Teststreifen entnehmen. Den Deckel sofort wieder fest endokrine Störungen und Krankheiten oder Störungen der Harnwege auswirken.1,2 verschließen.
NICHT EINFRIEREN. Nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums nicht mehr verwenden.
TESTPRINZIP
Hinweis: Sobald der Behälter geöffnet worden ist, sind die übrigen Streifen bis zu 3 Monate haltbar. Glukose: Dieser Test basiert auf einer enzymatischen Reaktion zwischen Glukoseoxidase,
Die Haltbarkeit kann bei hoher Luftfeuchtigkeit verringert sein. Peroxidase und einem Chromogen. In Gegenwart von Glucoseoxidase wird Glucose zuerst • Nur für in-vitro Diagnostik. Nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums nicht mehr verwenden. oxidiert und bildet dabei Gluconsäure und Wasserstoffperoxid. Das Wasserstoffperoxid • Der Streifen sollte bis zur Verwendung im geschlossenen Behälter oder versiegelten Folienbeutel reagiert in Gegenwart von Peroxidase mit Kaliumjodid als Chromogen. Das Ausmaß der Chromogenoxidation bestimmt die hervorgerufene Farbe, die von grün bis braun reicht. • Die Reagenzfelder auf dem Streifen nicht berühren. Glucose sollte in normalem Urin nicht nachgewiesen werden können. Geringe Mengen Glucose • Werfen Sie verfärbte, möglicherweise nicht einwandfreie Streifen weg. können von der Niere ausgeschieden werden.3 Glucosekonzentrationen, die kontinuierlich mehr als 100 mg/dl erreichen, gelten als anormal. Alle Proben sollten als potentiell gesundheitsgefährdend betrachtet werden und in der gleichen Weise wie ein infektiöses Agens gehandhabt werden. Bilirubin: Dieser Test basiert auf einer Azo-Kupplungsreaktion von Bilirubin mit diazotiertem
• Die benutzten Streifen sollten nach der Testdurchführung entsprechend den örtlichen Dichloranilin in einem stark sauren Milieu. Unterschiedliche Bilirubin-Spiegel erzeugen eine bräunlich-rosa Farbe, proportional zur Konzentration im Urin. In normalem Urin ist selbst mit MITGELIEFERTE BESTANDTEILE
den sensitivsten Methoden kein Bilirubin nachweisbar. Selbst Spuren von Bilirubin im Urin erfordern weitere Untersuchungen. Untypische Ergebnisse (Farbabweichungen von den negativen oder positiven Farbfeldern auf der Farbskala) können anzeigen, dass von Bilirubin stammende Gallen-Pigmente in der Urinprobe enthalten sind und die Bilirubinreaktion NOTWENDIGE ABER NICHT GELIEFERTE BESTANDTEILE
Ketone: Dieser Test basiert auf der Reaktion von Ketonen mit Nitroprussid und
Acetessigsäure, wodurch ein Farbwechsel von schwach rosa bei negativen Ergebnissen bis dunkelrosa oder violett bei positiven Ergebnissen hervorgerufen wird. Ketone sind PROBENGEWINNUNG UND –BEHANDLUNG
normalerweise nicht im Urin vorhanden. Im Urin können nachweisbare Keton- Die Urinprobe muss in einem sauberen und trockenen Behälter gesammelt und sobald wie möglich Konzentrationen durch physiologische Stressbedingungen wie z. B. Diät, Schwangerschaft getestet werden. NICHT ZENTRIFUGIEREN. Es wird empfohlen, keine Konservierungsmittel zu und körperliche Anstrengungen auftreten.4-6 Bei Hungern oder anderen anormalen verwenden. Falls die Testdurchführung nicht innerhalb einer Stunde nach der Probensammlung Kohlenhydratstoffwechelsituationen können extrem hohe Keton-Konzentrationen im Urin erfolgen kann, die Probe sofort kühlen und vor der Testdurchführung Raumtemperatur erreichen auftreten, bevor die Serumketone erhöht sind.7
Spezifisches Gewicht: Dieser Test basiert auf einer deutlichen pKa-Änderung von
Längere Lagerung von Urin ohne Konservierungsmittel bei Raumtemperatur kann zu mikrobiellem bestimmten vorbehandelten Polyelektrolyten im Verhältnis zur Ionen-Konzentration. Bei Wachstum und daraus resultierenden pH-Veränderungen führen. Eine Verschiebung zu alkalischem Vorhandensein eines Indikators erstrecken sich die Farben von dunklem blau-grün bei Urin pH kann falsch-positive Ergebnisse im Testfeld für Protein hervorrufen. Glukosehaltiger Urin kann mit niedriger Ionen-Konzentration bis zu grün und gelb-grün bei Urin mit erhöhter Ionen- den pH absenken, da die Mikroorganismen Glukose verstoffwechseln. Konzentration. Bei zufällig gesammeltem Urin kann das spezifische Gewicht von 1,003 bis Eine Kontamination der Urinprobe mit chlorhexidinhaltigen Hautreinigungsmitteln kann die 1,035 variieren.8 24-Stunden Urin von gesunden Erwachsenen mit normaler Ernährung und Proteintestergebnisse (und in einem geringeren Ausmaß auch die Testergebnisse für spezifisches Flüssigkeitsaufnahme hat ein spezifisches Gewicht von 1,016-1,022.8 Bei Fällen mit schweren Gewicht und Bilirubin) beeinträchtigen. Nierenschäden ist das spezifische Gewicht 1,010, das entspricht dem Wert des Glomerulusfiltrats. TESTDURCHFÜHRUNG
Vor Testbeginn Streifen, Urinprobe und/oder Kontrollen Raumtemperatur (15-30ºC)
Blut: Dieser Test basiert auf einer peroxidaseähnlichen Aktivität des Hämoglobins, die die
erreichen lassen.
Reaktion von Diisopropylbenzendihydroperoxid und 3,3',5,5'-tetramethylbenzidin katalysiert. Die entstehende Färbung reicht von orange über grün bis dunkelblau. Die Entwicklung von 1. Den Streifen aus dem verschlossenen Behälter entnehmen und sobald wie möglich verwenden. irgendwelchen grünen Flecken oder grüner Farbe, die sich im Reagenzbereich innerhalb von Den Behälter sofort wieder fest verschließen. Die Reagenzfelder des Streifens vollständig in den 60 Sekunden bildet, ist eindeutig, und die Urinprobe sollte dann weiter untersucht werden. frischen, gut durchmischten Urin eintauchen, dann den Streifen wieder herausnehmen, damit sich Bei Frauen während der Menstruation findet man oft Blut im Urin. Die Bedeutung von die Reagenzien nicht ablösen. Siehe unten, Abbildung 1.
nachgewiesenen Spuren kann je nach Patient variieren und eine klinische Beurteilung ist bei 2. Die Kante des Streifens beim Herausnehmen am Rand des Behälters abstreifen, um überschüssigen Urin zu entfernen. Den Teststreifen horizontal halten und den Rand des Streifens mit einem saugfähigen Material (z. B. Papiertaschentuch) berühren, um ein pH: Dieser Test basiert auf einem doppelten Indikatorsystem, das mit einem breiten
Vermischen von Chemikalien aus angrenzenden Reagenzfeldern und/oder Verschmutzung der Farbbereich den gesamten pH-Bereich des Urins abdeckt. Die Farben erstrecken sich von Hände mit Urin zu vermeiden. Siehe unten, Abbildung 2.
orange über gelb und grün zu blau. Der erwartete Bereich bei normalen Urinproben von Neugeborenen liegt bei pH 5-7, bei anderen normalen6 Urinproben liegt der erwartete Bereich 3. Die Reagenzbereiche innerhalb der festgesetzten Zeiten mit den entsprechenden Feldern der bei pH 4,5-8, mit pH 6 als Durchschnittsergebnis. 9 Farbskala vergleichen. Den Teststreifen dazu neben die Farbfelder halten und sorgfältig vergleichen. Siehe unten, Abbildung 3.
Protein: Diese Reaktion basiert auf dem Phänomen, das als „Eiweißfehler“ von pH-Indikatoren
Hinweis: Ergebnisse können noch bis zu zwei Minuten nach den vorgegebenen Zeiten bekannt ist, bei dem ein stark-abgepufferter Indikator seine Farbe bei vorhandenen Proteinen (Anionen) verändert, da der Indikator Wasserstoffionen an das Protein abgibt. Bei einem konstanten pH ist die Entwicklung jeglicher grüner Farbe auf vorhandenes Protein zurückzuführen. Die Farben reichen von gelb bis gelb-grün bei negativen Ergebnissen und von grün bis grün-blau bei positiven Ergebnissen. Von einer normalen Niere kann 1-14 mg/dl Protein ausgeschieden werden.10 Eine signifikante Proteinurie wird angezeigt, wenn eine Farbe irgendeinem Farbfeld zuzuordnen ist, das mehr als Spuren anzeigt. Eine klinische Beurteilung ist erforderlich, um die Bedeutung von nachgewiesenen Spuren zuzuordnen.
Urobilinogen: Dieser Test basiert auf einer modifizierten Ehrlich-Reaktion, die bei p-
Diethylaminobenzaldehyd und Urobilinogen in einem stark sauren Medium eine rosa Farbentwicklung bewirkt. Urobilinogen ist eine der Hauptverbindungen, die bei der Häm-Synthese entsteht und normalerweise als Substanz in Urin vorkommt. Für normalen Urin liegt bei diesem Test der erwartete Bereich bei 0,2-1,0 mg/dl (3,5-17 μmol/l).8 Ein Ergebnis von AUSWERTUNG
2,0 mg/dl (35 μmol/l) kann von klinischer Bedeutung sein, und die Patientenprobe sollte dann Durch direkten Vergleich mit den Feldern der Farbskala erhält man die Ergebnisse. Die Farbfelder zeigen Nominalwerte, die tatsächlichen Werte können von den Nominalwerten ein wenig abweichen. Bei unerwarteten oder fraglichen Ergebnissen sind folgende Schritte empfohlen; Nitrit: Dieser Test basiert auf der Umwandlung von Nitrat zu Nitrit durch gram-negative
vergewissern Sie sich, dass die Streifen innerhalb des Haltbarkeitsdatums verwendet wurden, das Bakterien im Urin. In einem sauren Milieu reagiert Nitrit im Urin mit p-Arsanilsäure und bildet auf dem Etikett des Behälters aufgedruckt ist. Die Ergebnisse mit bekannten positiven und eine Diazonium-Verbindung. Die Diazonium-Verbindung bindet ihrerseits an 1N-(1-naphthyl)- negativen Kontrollen vergleichen und den Test mit einem neuen Streifen wiederholen. Sollte das ethylendiamin und erzeugt eine rosa Färbung. Nitrit ist in normalem Urin nicht nachweisbar.10 Problem weiterhin bestehen, die Streifen ab sofort nicht weiterverwenden und sich mit dem Der Nitrittest ist bei manchen Infektionen positiv; die Farbintensität ist abhängig von der örtlichen Vertriebshändler oder dem Hersteller in Verbindung setzen. Verweildauer des Urins in der Blase vor der Sammlung. Mit dem Nitrittest vorgefundene – Urinteststreifen 10

für den semi-quantitativen und qualitativen Nachweis von Glucose, Bilirubin, Ketone, Spezifisches Gewicht (Dichte), Blut, pH-Wert, Protein,
Urobilinogen, Nitrit und Leukozyten
im Urin
Art.-Nr. wi-urs 10
QUALITÄTSKONTROLLE
Erythrozyten hin. Um die Genauigkeit zu verbessern sind getrennte Farbskalen für Hämoglobin und Damit beste Ergebnisse gewährleistet werden können, sollten die Leistungsmerkmale der für Erythrozyten vorhanden. Positive Ergebnisse mit diesem Test sieht man oft bei Urin von Frauen Reagenzstreifen durch Tests mit bekannten positiven und negativen Proben/Kontrollen während der Menstruation. Berichten zufolge wird die Sensitivität durch einen hohen pH im Urin bestätigt werden. Dies sollte immer bei der Durchführung eines neuen Tests bzw. beim ersten vermindert, während eine mäßige bis hohe Ascorbinsäurekonzentration eine Farbbildung hemmen Öffnen eines neuen Behälters einer neuen Charge geschehen. Jedes Labor sollte seine kann. Mikrobielle Peroxidase kann im Zusammenhang mit einem Harnwegsinfekt eine falsch- positive Reaktion verursachen. Der Test ist etwas sensitiver für freies Hämoglobin und Myoglobin als für intakte Erythrozyten. LEISTUNGMERKMALE
pH: Falls die Testanleitung nicht befolgt wird und ein Urin-Überschuss auf dem Teststreifen
Basierend auf dem Trockengewicht zum Zeitpunkt der Imprägnierung können die verbleibt, kann ein Überlauf-Phänomen auftreten, bei dem der saure Puffer vom Proteintest auf den angegebenen Konzentrationen innerhalb von Herstellungstoleranzen variieren. Die folgende pH-Messbereich fließt und dabei ein artifiziell niedriges pH-Ergebnis verursacht. Die abgelesenen Tabelle führt Ablesezeiten und Leistungsmerkmale jedes Parameters auf. pH-Ergebnisse werden nicht durch Veränderungen der Puffer-Konzentration im Urin beeinträchtigt. Zusammensetzung Beschreibung
Protein: Jede grüne Farbe zeigt Protein im Urin an. Dieser Test ist hoch sensitiv für Albumin und
weniger sensitiv für Hämoglobin, Globulin und Mucoprotein. Ein negatives Ergebnis schließt aber das Vorhandensein dieser Proteine nicht aus. Falsch-positive Ergebnisse können bei stark abgepuffertem oder alkalischem Urin auftreten. Eine Verunreinigung der Urinproben mit quaternären Ammoniumverbindungen oder Hautreinigern, die Chlorhexidin enthalten, können falsch-positive Bilirubin
Ergebnisse verursachen. Urinproben mit hoher spezifischer Dichte können zu falsch-negativen Urobilinogen: Alle Ergebnisse mit weniger als 1 mg/dl Urobilinogen sollten als normal betrachtet
werden. Ein negatives Ergebnis schließt das Vorhandensein von Urobilinogen nie aus. Der Reagenzbereich kann mit störenden Substanzen reagieren, für die bekannt ist, dass diese mit Ehrlich´s Reagenz wie z.B. p-Aminosalicylsäure und Sulfonamid reagieren.10 Falsch-negative Ergebnisse können vorkommen, wenn Formaldehyd vorhanden ist. Der Test kann nicht für den Spezifi-
Nachweis von Porphobilinogen verwendet werden. Nitrit: Der Test ist spezifisch für Nitrit und reagiert nicht mit anderen Substanzen, die normalerweise
im Urin vorkommen. Jede Abstufung von gleichmäßig rosa oder roter Farbe sollte als positives Ergebnis bewertet werden, das auf vorhandenes Nitrit hindeutet. Die Farbintensität ist nicht proportional zur Anzahl der in der Urinprobe vorhandenen Bakterien. Rosafarbene Punkte oder Kanten sollten nicht als positives Ergebnis bewertet werden. Wenn man den Reagenzbereich nach der Reaktion vor einem weißen Hintergrund betrachtet, kann dies beim Nachweis niedriger Nitritkonzentrationen helfen, welche sonst übersehen werden könnten. Ascorbinsäure mit mehr als 30 mg/dl kann falsch-positive Ergebnisse in Urin mit weniger als 0,05 mg/dl Nitritionen hervorrufen. Die Sensitivität dieses Tests ist bei hochgepufferten basischen Urinproben oder bei Urinproben mit hohem spezifischen Gewicht herabgesetzt. Ein negatives Ergebnis schließt nie eine mögliche Bakteriurie aus. Negative Ergebnisse können bei Harnwegsinfektionen durch Organismen eintreten, die keine Reduktase enthalten um Nitrat in Nitrit umzuwandeln; wenn Urin nicht ausreichend lange (mindestens 4 Stunden) in der Blase verblieben ist, um eine Reduktion von Nitrat in Nitrit erfolgen und nicht-reaktive Bestandteile (0,075-0,15 g/l). zu lassen; bei Antibiotikatherapie oder bei nitratfreier Ernährung. Urobilinog
Leukozyten: Das Ergebnis sollte nach 60-120 Sekunden abgelesen werden, um eine vollständige
Farbentwicklung zu ermöglichen. Die Farbintensität ist proportional zur Anzahl der in der Urinprobe vorhandenen Leukozyten. Hohes spezifisches Gewicht oder erhöhte Glukosekonzentrationen (≥2000 mg/dl) können zu artifiziell niedrigen Testergebnissen führen. Das Vorhandensein von Cephalexin, Cephalothin oder hohe Konzentrationen von Oxalsäure können zu artifiziell niedrigen Testergebnissen führen. Tetracyclin kann eine verminderte Reaktivität verursachen und hohe Spiegel dieser Substanz können ein falsch-negatives Ergebnis erzeugen. Ein hoher Proteinanteil kann die Farbreaktion verringern. Dieser Test reagiert nicht mit Erythrozyten oder mit Bakterien, die LITERATUR
1. Free AH, Free HM. Urinalysis, Critical Discipline of Clinical Science. CRC Crit. Rev. Clin. Lab. Sci. Die Leistungsmerkmale der Reagenzstreifen zur Urinanalyse (Urin) wurden sowohl durch 2. Yoder J, Adams EC, Free, AH. Simultaneous Screening for Urinary Occult Blood, Protein, Glucose, Labortest als auch durch klinische Tests bestimmt. Sensitivität, Spezifität, Genauigkeit und and pH. Amer. J. Med Tech. 31:285, 1965. Richtigkeit sind wichtige Parameter für den Anwender. Im Allgemeinen wurde dieser Test 3. Shchersten B, Fritz H. Subnormal Levels of Glucose in Urine. JAMA 201:129-132, 1967. spezifisch für die zu messenden Parameter entwickelt, abgesehen von den aufgeführten 4. McGarry JD, Lilly. Lecture, 1978: New Perspectives in the Regulation of Ketogenesis. Diabetes 28: Wechselwirkungen. Siehe hierzu den Abschnitt "Einschränkungen" in dieser 5. Williamson DH. Physiological Ketoses, or Why Ketone Bodies? Postgrad. Med. J. (June Suppl.): Die Auswertung von visuellen Ergebnissen hängt von verschiedenen Faktoren ab: unterschiedliche Farbwahrnehmung, Auftreten bzw. Fehlen von Inhibitorfaktoren und den 6. Paterson P, et al. Maternal and Fetal Ketone Concentrations in Plasma and Urine. Lancet: 862- Lichtbedingungen beim Ablesen des Tests. Jedes Farbfeld auf der Farbskala ist einem Bereich der Analyten-Konzentrationen zugeordnet. 7. Fraser J, et al. Studies with a Simplified Nitroprusside Test for Ketone Bodies in Urine, Serum, EINSCHRÄNKUNGEN
Plasma and Milk. Clin. Chem. Acta II: 372-378, 1965. Hinweis: Die Urinanalyse-Reagenzstreifen können von Substanzen beeinträchtigt werden, die
8. Henry JB, et al. Clinical Diagnosis and Management by Laboratory Methods, 18th Ed. Philadelphia. abnormale Urinfarbe verursachen wie: Medikamente, die Azopigmente enthalten (z. B. Pyridium®, Azo Gantrisin®, Azo Gantanol®), Nitrofurantoin (Microdantin®, Furadantin®) und Riboflavin.8 Die 9. Tietz NW. Clinical Guide to Laboratory Tests. W.B. Saunders Company. 1976. Farbentwicklung des Testsfelds könnte verschleiert oder eine Farbreaktion hervorgerufen 10. Burtis CA, Ashwood ER. Tietz Textbook of Clinical Chemistry 2nd Ed. 2205, 1994. werden, das als falsches Ergebnis interpretiert werden kannn. Glukose: Das Reagenzfeld reagiert weder mit Laktose, Galaktose, Fruktose oder anderen
SYMBOLERLÄUTERUNGEN:
Metaboliten Stoffen, noch mit reduzierenden Metaboliten von Medikamenten (z. B. Salicyl- oder Nalidixinsäure).Bei Proben mit hohem spezifischem Gewicht (>1,025) und Ascorbinsäure- mg/dl kann die Sensitivität vermindert sein. Erhöhte mg/dl können ein falsch-negatives Ergebnis bei Proben bewirken. die geringe Mengen Glucose (50-100 mg/dl) enthalten. Bilirubin: In normalem Urin ist Bilirubin nicht vorhanden. Deshalb zeigt jedes auch nur in
Spuren positive Ergebnis ein zugrunde liegendes pathologisches Geschehen an, das eine weitere Untersuchung erfordert. Urin mit hohen Dosen Chlorpromazin oder Rifampicin kann Ergebnisse hervorrufen, die fälschlicherweise für Bilirubin-positiv gehalten werden könnten.9 Aus Bilirubin stammende Gallenpigmente können die Bilirubinreaktion verschleiern. Dieses Phänomen wird durch eine Farbentwicklung auf dem Testsegment charakterisiert, die nicht mit den Farben auf dem Vergleichsfeld korreliert. Hohe Konzentrationen von Ascorbinsäure Ketone: Der Test reagiert nicht mit Aceton oder β-Hydroxybutyrat.8 Urinproben mit stark
pigmenthaltigen und anderen Sulfhydryl-Gruppen enthaltenden Substanzen können zu
Farbreaktionen bis zu einem Farbwert von 5 mg/dl führen. Spezifisches Gewicht: Ketoazidose oder Protein mit mehr als 300 mg/dl können erhöhte
Ergebnisse verursachen. Die Ergebnisse werden durch nicht-ionische Urinbestandteile wie Glukose nicht beeinflusst. Wenn der Urin einen pH von 7 oder mehr hat, ist zum abgelesenen spezifischen Gewicht auf dem Farbfeld 0,005 hinzuzufügen. Blut: Eine gleichmäßig blaue Farbe zeigt das Vorhandensein von Myoglobin, Hämoglobin
oder hämolysierte Erythrozyten an.8 Kleine oder größere blaue Flecken weisen auf intakte

Source: http://www.medplus24.de/out/media/Urinteststreifen10er.pdf

sobracil.org.br

Brazilian Journal Brenner et al. of Videoendoscopic Surgery Total Ressection of the Mesorectum with Laparoscopic Endo-Anal Pull-Through in the Treatment of Distal Rectal Cancer Ressecção Total do Mesorreto com Abaixamento Endo-Anal Videolaparoscópico no Tratamento do Câncer do Reto Distal ANTONIO SÉRGIO BRENNER1; JOSÉ EMÍLIO A. MENEGATTI2; PATRÍCIA RAUEN3; SÉRGI

Microsoft word - document3

Fat-busting laser revolutionises treatment for acne and cellulite By Sam Lister A technique developed by American scientists could lead to fat-related conditions, including arterial heart disease, being melted away by high-intensity beams. cel ulite and excess fat zapped with the flick of a switch? It may sound like the sci-fi dream of teenagers and the middle-aged, but scientists have d

Copyright © 2010-2014 Medical Pdf Finder